Das muss äußerst schmerzhaft gewesen sein! Corey Taylor, Frontmann der Metal-Band Slipknot, hat sich bei einer Probe nach eigenen Angaben eine schwere Verletzung am Hoden zugezogen. Im Juni soll die Band bei Rock am Ring auf der Bühne stehen.

Wie der 45-Jährige auf Twitter schrieb, habe er an „seinen hohen Noten“ gearbeitet und herumgealbert, als es passiert ist. „Mir ist mein linker Hoden geplatzt.“ Dazu postete er den Hashtag #pissinblood (pinkel Blut). Wie genau es zu dem Unfall kam, oder ob es tatsächlich am Gesang lag, ließ Taylor unklar.

Fest steht allerdings, dass Slipknot am 9. Juni als einer der Headliner bei Rock am Ring auftreten sollen. Fans sind entsprechend besorgt, dass daraus nun nichts werden könnte. Glaubt mal Taylors Verlobter, scheint alles aber nicht so dramatisch zu sein. „Ich kann bestätigen, dass es Corey Taylors Eiern gut geht“, schrieb sie auf Twitter.

Bleibt zu hoffen, dass es ein einmaliger Unfall bleibt. Ansonsten sollte Taylor bei seinen Auftritten künftig vielleicht besser nicht mehr ganz so hoch singen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!