Foto: Instagram/berndleno1
Foto: Instagram/berndleno1

Da hat jemand die Sommerpause aber genutzt! Nationaltorhüter Bernd Leno hat seiner Sophie-Christin im Kalifornien-Urlaub die entscheidende Frage gestellt. Beide zeigen sich nun freudestrahlend auf Instagram, sie mit Verlobungsring am Finger.

„I said yes“, kommentierte Sophie-Christin ihr Instagram-Foto, sie bestätigt es also noch einmal! ihr Verlobter denkt bei seiner Caption schon einen Schritt weiter. „Soon Mr&Mrs Leno“ (Bald Herr und Frau Leno), schreibt der Torhüter.

Der Arsenal-Spieler und seine bessere Hälfte haben sich nach dem verlorenen Europa-League-Finale in Richtung USA aufgemacht, bereits vergangene Woche posteten die beiden fleißig Bilder aus Las Vegas und Arizona.

Mit seinen „Gunners“ unterlag Leno im Endspiel des zweitgrößten Klubwettbewerbs Europas letztlich deutlich mit 1:4, der Deutsche kam dabei nicht zum Einsatz. Also moralische Unterstützung war Sophie-Christin trotzdem mit dabei in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SOPHIE (@sophiechristin_) am

Das Paar hat sich während Lenos Zeit zwischen den Pfosten von Bayer Leverkusen kennengelernt, dort spielte der 27-Jährige von 2011 bis 2018. Anschließend zogen die beiden gemeinsam nach London.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Bernd Leno (@berndleno1) am

Schon rund 10.000 Fans haben das Bild von Sophie-Christin gelikt, viele User wünschen den beiden viel Erfolg – manche sprechen gar von einem Traumpaar. Ähnlich sieht es unter dem Post von Leno aus: Beim etwas followerstärkere Fußballprofi sind es schon etwa 80.000 Likes, viele Glückwunschsbekundungen kommen natürlich von den Arsenal-Fans.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SOPHIE (@sophiechristin_) am

Wann dann die Hochzeitglocken läuten werden, müssen die frisch Verlobten wahrscheinlich noch ausmachen – zumal im kommenden Sommer ja wieder eine EM stattfindet. Wir halten euch auf dem Laufenden und gratulieren natürlich auch herzlich!