Foto: Screenshot Instagram/heidiklum
Foto: Screenshot Instagram/heidiklum

Gerade erst haben Top-Model Heidi Klum und der Musiker Tom Kaulitz ihr Einjähriges gefeiert, demnächst wollen sie sogar heiraten. Seit Wochen kursieren zudem immer wieder Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft – und diese bekommen nun neue Nahrung.

Denn Heidi hatte dicke Probleme, in ein Kleid zu kommen. In einer ihrer Instagram-Storys war zu sehen, wie sich die 45-Jährige von einer Stylistin und einem Assistenten für die Sendung „Germany’s next Topmodel“ in ein weißes Stückchen Stoff zwängen ließ.

„Da ist einfach kein Platz, Heidi“, sagte der Mann. Drücken, ziehen, raffen – es nutzte nichts. „Atme ein!“ kam die Ansage an Heidi. Die Klum lachte die Probleme lässig weg, streckte die Zunge raus. Nur mit vereinten Kräften und angehaltener Atmung ließ sich der lange Reißverschluss am Rücken letztlich schließen. „Oh mein Gott“, sagte Heidi, als das Kleid endlich saß.

Es bleibt die Frage, warum der Reißverschluss so schwer zuging. War es einfach zu klein oder hat ein süßes Geheimnis die gebürtige Bergisch-Gladbacherin zu rund werden lassen? Die Spekulationen um weiteren Nachwuchs gingen jeweils in die nächste Runde.

Heidi und Tom – Liebe auf den ersten Blick

Kaulitz hatte sich nach eigenen Worten direkt beim Kennenlernen in die Blondine verliebt. „Eigentlich wurden wir nicht verkuppelt. Ich habe direkt Gas gegeben. Ich fand sie direkt toll“, sagte der Gitarrist der Band Tokio Hotel. Die beiden lernten sich demnach auf der Geburtstagsparty von Designer Michael Michalsky kennen, ein gemeinsamer Freund.

Zwillingsbruder Bill erklärte, er habe die Chemie zwischen den beiden direkt gespürt: „Das hat man eigentlich sofort beim ‚Hallo‘ sagen gemerkt. Das war Liebe auf den ersten Blick, auf jeden Fall.“ Er habe so etwas vorher nicht für möglich gehalten, meinte Tom: „Das ist total schön.“

Klum und Kaulitz hatten im Dezember ihre Verlobung bekanntgegeben. Auf möglichen Nachwuchs angesprochen, sagte der 29-Jährige im ZDF Anfang Februar: „Das sage ich nicht.“ Als Designer Wolfgang Joop kurz darauf mit offenbar ungeschickten Aussagen eine Schwangerschaft quasi bestätigte, verdichteten sich die Anzeichen. Einen Tag später dementierte der 74-Jährige allerdings seine Aussage – es sei ein Missverständnis gewesen.

Die „GNTM“-Moderatorin selbst spricht derweil lieber über ihre Hochzeitspläne. „Wir sind beide Deutsche. Das wird sehr organisiert und pünktlich ablaufen“, sagte Klum am Rande der New Yorker amfAR-Gala dem Portal „ET Online“. Sie hätten bereits ein Datum gefunden. „Ich war zweimal verheiratet und hätte nie gedacht, ein drittes Mal Ja zu sagen“, sagte sie dem US-Sender „Access“. „Aber ich mache es.“

Die jüngsten öffentlichen Auftritte der dreifachen Mutter in der Öffentlichkeit werden indes genau beäugt. Tut sich da etwas mit ihrem Bauch? Geschickt geschnittene Kleider und Accessoirs kaschieren ein ums andere Mal die entscheidenden Stellen. Nun also war das Kleid zu eng. Das ist jedoch längst kein Beweis. Sollte Heidi tatsächlich schwanger sein, werden wir es spätestens in einigen Wochen sicher erfahren.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!