Sophia Thomalla dpa 2018 Spendengala Ein Herz für Kinder
Foto: Jens Büttner/dpa

Wenn man Sophia Thomalla heißt, braucht es nicht viel, um die Instagram-Gefolgschaft ins Schwärmen zu bringen. Ein Paar schwarze Stiefel, ein knappes schwarzes Leder-Höschen, ein schwarzes Oberteil und zack, fertig ist das aufreizende Selfie!

So gepostet hat sie es jüngst auf ihrem offiziellen Instagram-Profil. Und, wer hätte es gedacht, es dauerte auch gar nicht lange, bis sich ihre Fans in den Kommentaren mit Komplimenten überschlugen.

„Wowwww 🔥🔥🔥“, „Der Hammer“, „GRANATE“, „Sehr hübsch…👌🖤😎“, „Waffe 🔫“, „Schönste Frau Deutschlands 😎🙏🏻🖤“ oder auch „Du hast ja die Hammerfigur des jahrhunderts👍😃😃und dazu noch megahübsch👍👍👍tolle Frau eben👍👍LG.☘️☘️☘️☘️☘️❤️❤️💯💯🔥🔥🔥🔥🔥“ ist da etwa zu lesen.

View this post on Instagram

Jedem die eigene Arbeitsklamotte.

A post shared by S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) on

Doch nicht nur die „Normalsterblichen“, sondern auch andere Promis meldeten sich bei dem heißen Anblick zu Wort. RTL-Moderatorin Frauke Ludowig schrieb etwa ironisch „Stiefel sind im Herbst ja auch wichtig 🤓“ und der ehemalige Profi-Boxer Axel Schulz kommentierte das Bild mit „☀️☀️ Hauptsache oben und unten ist es warm ☀️☀️ Mitte ist überbewertet 😂😂😂☀️🥊“.

Und was sagt Thomalla selbst zu dem Foto? Die Freundin von Fußballer Loris Karius, der sein Geld als Torhüter bei Besiktas Istanbul verdient, schrieb schlicht: „Jedem die eigene Arbeitsklamotte.“ Welchem Job sie an diesem Tag nachgegangen ist, verrät sie uns allerdings nicht.

Fest steht hingegen, dass es keineswegs das erste Mal ist, dass sich Thomalla, die wie ihre Mutter Simone auch schon nackt im Playboy zu sehen war, derart sexy bei Instagram präsentiert.

Zuletzt etwa verzückte sie ihre Fans im Schoß von Karius liegend mit einem Bikini-Bild, kurz zuvor postete sie gar ein Foto, das ihrer Meinung nach eigentlich verboten gehört. So weit würden wir allerdings nicht gehen. Im Gegenteil: Gemessen an den Reaktionen tragen derlei Bilder offenbar zum Gemeinwohl bei. Und das kann ja gar nicht verboten sein.