Sophia Thomalla
Foto: Gregor Fischer/dpa

Am Samstagabend haben Millionen TV-Zuschauer Sophia Thomalla im TV gesehen. Und mit ihr gezittert und geschwitzt. Denn in der ProSieben-Show „Das Duell um die Welt“ geht es darum, Ängste zu überwinden und Grenzen zu überschreiten. Jetzt gibt es große Zweifel. Und das böse Wort „Fake“ geistert durchs Netz.

Im Mittelpunkt der Sendung: Sophia Thomalla. Die Freundin von Fußball-Torhüter Loris Karius, die auch schon nackt im Playboy zu sehen war, musste zunächst mit verbundenen Augen durch die französische Stadt Nizza laufen. Alles ganz harmlos! Nach einer Autofahrt mit verbundenen Augen von Nizza nach Ungarn folgte das Highlight der Sendung.

Denn, im dramatischen Finale wurde Thomalla – immer noch mit Augenbinde – nichtsahnend aus einem fliegenden Helikopter in die Tiefe geschubst! Krass! Vor allem, was das Playboy-Model nach der Landung am Boden alles so zum besten gibt: „Ich hatte Todesangst!“

Daraufhin wurde die 30-Jährige für ihren Mut heftig im Netz gefeiert. Doch jetzt mehren sich die Zweifel an der ganzen Aktion. Ist am Ende etwa alles nur Fake? Internet-User wollen Beweise für einen Betrug gefunden haben.

Unter dem offiziellen Video von Joko & Klaas auf YouTube sammeln sich die kritischen Stimmen. Die User diskutieren – und finden viele Ungereimtheiten. Beispiele gefällig?

Als Sophia Thomalla in Nizza über ihre Aufgabe informiert wird, sind ihre Fingernägel auffällig unlackiert, ihre Haare dunkel. Doch mit verbundenen Augen in einem fahrenden Auto – so suggerierte es der TV-Sender zumindest – stylte sich die Influencerin schnell um, denn plötzlich hat sie Strähnen im Haar und gelb-lackierte Fingernägel.

Hier könnt ihr euch das Video selbst anschauen und ein Bild von der Situation machen:

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

„Wieso hat sich am Anfang des Beitrages unlackierte Fingernägel und 12 Stunden später gelbe Fingernägel? Mal eben blind die Nägel lackiert ? 🤔“, fragt deshalb ein User. „wow. ich bin ein riesen fan, aber da sieht man wie FAKE das alles ist. Sophia hat einfach eine komplett andere Haarfarbe mitten in der Fahrt bekommen. Peinlich ProSieben“, meint ein anderer.

Und dann war doch das perfekte Make-up. Eine Userin kommentiert auf YouTube: „12 Stunden Brille auf, aber am Ende Schminke on Point. Peinlich.“ In die gleiche Richtung geht ein anderer Kommentar: „Dafür das sie ca 12 Stunden die Brille auf hatte ,saß das Augen Make-up ,aber 1A 😉.“

Aber das ist noch längst nicht alles. Denn da wäre noch der Bus, beziehungsweise sein Kennzeichen. „Wäre fast perfekt geworden. Mit einem Mercedes mit ungarischem Kennzeichen von Frankreich nach Ungarn gefahren… klaro. Alles ab dem Auto wurde in Ungarn gefilmt. Alles schön rausgeschnitten außer das eigene Kennzeichen“, merkt ein kritischer Zeitgenosse an.

Aber die User sind noch nicht fertig mit ihrer Kritik am Sender und am Format. „12 Stunden Autofahrt aber offensichtlich scheint Ungarn am Polarkreis zu liegen denn es wird einfach nicht dunkel“, schreibt einer. Auch hier kann man nur sagen: Gut beobachtet.

Und als sie aus dem Hubschrauber geschubst wird, fällt kritischen Geistern natürlich sofort auf, dass sie intuitiv die Arme vor der Brust kreuzt. Wirklich nur ein Zufall? Auch hier hat jemand Zweifel: „Das macht man bewusst vorm Sprung, um den Luftwiderstand zu minimieren!“ Und, so ergänzt ein weiterer Beobachter: „Das macht man nur, wenn man eine Anweisung bekommt, wenn man gleich springt, beim Bungee oder bei solchen Situationen!“

Die „Bild“ hat deshalb beim Sender nachgefragt. „Auf einer stundenlangen, langweiligen Fahrt durch Europa ist alles möglich. Natürlich auch eine Pause, in der man nicht weiß, wo man ist“, antwortet ein Sprecher.

Und: Ist es rechtlich überhaupt okay, einen Menschen aus einem Hubschrauber zu werfen, ohne, dass dieser vorher informiert wird? Der Sprecher erklärt der „Bild“, dass die Challenge „natürlich mit dem Management eines Künstlers abgesprochen wird“. Man wolle dem Promi ja nichts zumuten was für ihn gesundheitlich nicht vertretbar wäre. Der Sprecher betont auch, dass es einen ärztlichen Check mit Sophia Thomalla gegeben habe.

Und was sagt Sophia Thomalla zu den Vorwürfen? Nichts. Ihr Manager Alain Midzic sagte der „Bild“ lediglich: „ProSieben hat ausreichend darauf geantwortet.“