Godfrey Gao
Foto: dpa/Dan Steinberg

Er wollte an seine Grenzen gehen, doch er ging zu weit: Der Hollywood-Schauspieler Godfrey Gao ist bei den Dreharbeiten zu einer chinesischen Game-Show gestorben.

„Zhui Wo Ba“, zu Deutsch „Fang mich doch“, heißt das TV-Format. Dort treten die Kandidaten gegen Prominente an, die physischen Grenzen werden ausgetestet. Gao überschritt diese in der Nacht zum Mittwoch bei einer Lauf-Challenge.

Wie das Produktionsteam in einem Statement mitteilte, war der 35-Jährige während des Laufs plötzlich langsamer geworden und anschließend zusammengebrochen. Sofort wurde er in Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte mehr als zwei Stunden lang um sein Leben kämpften – erfolglos. Als Todesursache gaben sie einen plötzlichen Herzstillstand an. „Wir sind schockiert und traurig“, teilte Gaos Agentur „JetStar“ mit.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Godfrey Gao wurde am 22. September 1984 in der taiwanesischen Hauptstadt Taiwan geboren. Er wurde 2011 zum ersten asiatischen Männermodel, das von Louis Vuitton unter Vertrag genommen wurde und im Zuge dessen in einer Werbekampagne auftrat. Aber auch als Schauspieler machte er von sich reden: 2013 spielte er in dem Film „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ mit. Am 27. November fand sein Leben in der chinesischen Küstenstadt Ningbo nun ein jähes Ende.