Sarah Engels: Mega-Zoff mit Pietro Lombardi – es geht um Alessio

"Hauptsache Alessio geht's gut" war lange Zeit das Motto der Ex-Eheleute Pietro und Sarah (ehem.) Lombardi. Doch mittlerweile scheinen die Vorstellungen der Geschiedenen, was gut für den gemeinsamen Sohn ist, etwas auseinander zu driften...
Sarah Engels
Foto: Henning Kaiser/dpa
Sarah Engels
Foto: Henning Kaiser/dpa

Nach der Trennung von Pietro Lombardi (30) im Jahr 2016 hatte Sarah verschiedene neue Partner an ihrer Seite bis sie Ende 2019 endlich ihren Traummann Julian traf, mit dem sie nun auch verheiratet ist. Mittlerweile haben sie sogar eine gemeinsame Tochter – das Familienglück auf Sarahs Seite ist perfekt. Bei Pietro hingegen war es lange Zeit ruhig in der Liebe. Der Kappenträger aus Köln machte mit einer On-Off-Beziehung zu Laura Maria Rypa (26) von sich reden. Doch jetzt hat auch er sein Glück gefunden. Laura Maria und Pietro sind wieder fest zusammen und erwarten nun ebenfalls ein Kind.

Bei der „Gender-Reveal-Party“ – einem Bohei, bei dem Paare das Geschlecht ihres Babys öffentlich machen – zeigten sich Pietro und die schwangere Laura Maria gemeinsam mit Alessio vor einem Hintergrund voller blauer Ballons. Es wird also ein Junge. Doch mit dem Foto brachten Pietro und seine neue Freundin Sarah Engels so richtig auf die Palme.

Die beiden lieferten sich einen virtuellen Fight in den Kommentaren – für alle öffentlich einsehbar! Die 30-Jährige kommentierte: „Herzlichen Glückwunsch, aber was um Himmels willen ist mit den Haaren von meinem Sohn passiert?“ Pietro schoss prompt zurück: „Manchmal reicht ein Glückwunsch aus. Das andere kannst mir auch privat sagen. Aber ich finde es gut und der Kleine auch.“ Und Sarah: „Ich finde es nicht richtig, die Haare zu färben in dem Alter.“ Mittlerweile haben sie die Wut-Kommentare wieder gelöscht.

Gegenüber „Bild“ bezog die einstige DSDS-Vize allerdings noch einmal ausdrücklich Stellung – erneut in aller Öffentlichkeit: „Ich war ehrlicherweise schockiert, weil ich nichts davon wusste, dass seine Haare gefärbt wurden.“ Dann der Rückzug: „Ich will zu dem Thema gar nichts mehr sagen. Ich werde schon seit Jahren immer wieder zu Pietro gefragt. Er ist gerade dabei seine eigene Familie zu gründen. Ich habe meine kleine Familie schon, bin darüber unfassbar glücklich.“