Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

Viele Promi-Frauen entscheiden sich im Laufe ihrer Karriere für Nacktfotos im Playboy. Es ist halt der Playboy, die Bilder sind künstlerisch wertvoll und die Kohle stimmt. Das sind die Zutaten eines unmoralischen Angebots für zahlreiche Schauspielerinnen, Models und Sportlerinnen. Wer kann da schon widerstehen? Sängerin Sarah Lombardi kann!

Die 26 Jahre alte Kölnerin würden wohl viele Männer gerne mal so wie Gott sie schuf im Playboy sehen. Doch daraus wird wohl nichts. Sag niemals nie, schon klar, aber die Sängerin hat wohl andere Präferenzen im Leben. 

Wie der „Express“ berichtet, liegt Sarah Lombardi ein sechstelliges Angebot für ein Foto-Shooting des Männermagazins mit Häschen als Logo vor. Doch das ändert nichts an ihrer generellen Einstellung. Nackt im Playboy? Für sie ist das keine Option!

„Ich finde, der ‚Playboy‘ macht ganz tolle, ästhetische Fotos von Frauen. Das ist kein Schmierblatt. Aber ich kann das mit bei mir nicht vorstellen. Ich würde das für mich ausschließen“, sagt sie auf Nachfrage. 

Doch, was ist denn dann der Grund für das strikte „Nein“? Der Grund überrascht: „Ich liebe Schokolade, wie jede Frau. Ich versuche zwar, sie so wenig wie möglich zu essen. An einem Cheatday esse ich aber schon mal eine ganze Tafel.“ Was das mit Nacktfotos im Playboy zu tun hat? „Wir Frauen sind nie zufrieden mit unserer Figur. Es kann ja auch immer noch besser sein. Das ist immer eine Challenge“, sagt sie.

Schade eigentlich, aber Sarah Lombardis Meinung scheint bei dem Thema gefestigt zu sein. Und das, obwohl sich ihr Traumkörper wirklich sehen lassen kann. Kein Wunder, schließlich achtet die Sängerin auch ohne Playboy-Shooting im Hinterkopf auf ihre Figur: „Ich achte auf meinen Körper, um nicht zuzunehmen. Es gibt ja Frauen, die Glück haben und nie zunehmen. Aber bei mir ist das nicht so. Ich muss darauf achten. Aber nicht nur für die Figur. Ich fühle mich auch besser, wenn ich fitter bin.“

Und das Geld? Ist sie denn nicht auf diese verlockende Gage angewiesen? Der Mutter von Alessio geht es finanziell gut. Durch bezahlte Werbung auf Instagram kann es sich die Influencerin leisten, selbst so ein Angebot ausschlagen.

Auf freizügige Bilder von Sarah Lombardi im Playboy müssen ihre Fans also weiterhin verzichten. Doch was plant die 26-Jährige sonst so karrieretechnisch? An erster Stelle steht bei ihr auf jeden Fall die Musik. „Ich war jetzt zweimal bei Florian Silbereisen. Ich möchte wieder zu ihm. Ich möchte so gern wieder mehr Musik machen, aber die Zeit ist zu knapp. Ich möchte mir jetzt Zeit für ein ganzes Album nehmen.“

+++ Schaut euch hier an, welche deutsche Stars im Gegensatz zu Sarah Lombardi schon alle Hüllen für den Playboy fallen ließen. +++