Camila Cabello
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Die kubanisch-amerikanische Popsängerin Camila Cabello („Havana“, „Señorita“) hat sich für rassistische Bemerkungen in sozialen Medien entschuldigt.

Sie bedauere, als Teenager offensive und verletzende Worte in sozialen Medien gepostet zu haben, schrieb die Grammy-nominierte Sängerin am Mittwoch. Sie sei mittlerweile erwachsener geworden.

„Als ich jünger war, habe ich Sprache benutzt, für die ich mich zutiefst schäme und die ich immer bedauern werde“, schrieb die 22-Jährige in einem langen Post. „Ich war ungebildet und ignorant und als ich mir der Geschichte bewusst wurde und das Gewicht und die wahre Bedeutung der schrecklichen und verletzenden Sprache klar wurde, war ich zutiefst beschämt.“

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Der früheren Sängerin der Girlgroup Fifth Harmony werden rassistische Bemerkungen auf ihrem mittlerweile gelöschten Tumbler-Profil vorgeworfen. Nutzer sozialer Medien posteten in dieser Woche alte Screenshots dessen. Cabello versprach, sich künftig bei Ungerechtigkeit und Ungleichheit äußern zu wollen.

Quelle: dpa