Chi Chi DeVayne
Foto: Instagram/chichidevayneofficial

Traurige Nachrichten für Fans von „RuPaul’s Drag Race“: Chi Chi DeVayne, ein Star der Show, ist im Alter von nur 34 Jahren gestorben. Einige Tage zuvor wurde sie wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert.

In einer kurzen Stellungnahme auf der Instagram-Seite von DeVayne, der mit bürgerlichem Namen Zavion Michael Davenport hieß, haben seine Angehörigen über den Tod informiert. Seine letzten Worte an Freunde und Familie seien dabei „Gebt niemals auf“ gewesen.

Wiedie britische Tageszeitung  „Daily Mail“ berichtet, hatte DeVayne einige Tage vor seinem Tod mit einer Lungenentzündung zu kämpfen und wurde deswegen in ein Krankenhaus in seiner Heimat im US-Bundesstaat Louisiana eingeliefert.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

In den vergangenen Monaten hatte die Drag Queen auch schon mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen – im Juli wurde ein Nierenversagen bei DeVayne vermutet, zudem klagte er über hohen Blutdruck.

Bereits im Frühjahr wurde Scleroderma, eine Hauterkrankung, diagnostiziert. Die Krankenakte des US-Amerikaners in den letzten Monaten vor seinem frühen Tod hatte es also in sich.

Bekanntheit erlangte DeVayne durch seine Teilnahme an „RuPaul’s Drag Race“, einer in den Vereinigten Staaten produzierten Reality-Show, in der Draq Queens gegeneinander antreten.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

RuPaul Charles, der Mann hinter der Show, sprach nach dem Tod sein Mitgefühl über Twitter aus: „Ich bin so dankbar, dass ich seine liebenswürdige und wunderschöne Seele erleben durfte. Chi Chi wird sehr vermisst, aber nie vergessen.“

Im vergangenen Jahr hat sich Heidi Klum an einem Pendant zu RuPauls Show in Deutschland versucht, auf ProSieben suchte sie nach den „Queen of Drags“. Mit dabei waren Bill Kaulitz und Conchita Wurst, die ehemalige Gewinnerin des „Eurovision Song Contest“. Allerdings musste Klum für das Konzept auch einiges an Kritik von der Drag-Community einstecken.

>> Tote Promis: Diese Stars und Persönlichkeiten sind 2020 verstorben <<