Foto: Koen Van Weel/ANP/dpa
Foto: Koen Van Weel/ANP/dpa

Für eine Riesen-Villa von US-Rapper 50 Cent im Staat Connecticut hat sich nach jahrelangen Bemühungen endlich ein Käufer gefunden.

Das Anwesen mit 21 Schlaf- und 25 Badezimmern in Farmington sei für 2,9 Millionen Dollar verkauft worden – und damit für einen Bruchteil des ursprünglichen Angebotspreises, sagte Jennifer Leahy, eine Agentin der Immobilienfirma Douglas Elliman, dem Blatt „Hartford Courant“. Über den Deal berichtete zunächst das „Wall Street Journal“.

50 Cent hatte die Villa im Jahr 2004 der Box-Legende Mike Tyson für 4,1 Millionen Dollar abgekauft und dann viele weitere Millionen in deren Renovierung gesteckt. Doch drei Jahre später versuchte der Rapper mit dem echten Namen Curtis James Jackson III. das rund 4700 Quadratmeter große Anwesen wieder loszuwerden. 18,5 Millionen Dollar verlangte er damals, fand aber keinen Abnehmer.

Das Heim hat neben den zahlreichen Zimmern einen Indoor-Pool, ein Fitnessstudio, Racquetball-Plätze und einen Tanzraum. Über den Käufer wurden keine Angaben gemacht.

Hier könnt ihr euch den Pracht-Bau im Video ansehen:

(dpa)