Foto: dpa
Foto: dpa

Sie soll eine Gefahr für sich selbst und andere darstellen – Schauspielerin Heather Locklear wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Nach einem wiederholten Zusammenbruch hat die 57-Jährige ihren Freund verprügelt und ihn aus dem Haus geworfen.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll die „Melrose Place“-Schauspielerin 72 Stunden lang unter Beobachtung stehen und dabei auch wegen ihrer psychischen Probleme behandelt werden. Locklears Freund Chris Heisser ist Unternehmer und ehemaliger Motocross-Profi.

Bereits im Februar musste die Polizei bei einer körperlichen Auseinandersetzung des Paares, bei der Locklear ihren Freund gebissen haben soll, eingreifen. Die 57-Jährige wurde daraufhin festgenommen.

Einige Monate später, Mitte Juni, wurde ein Polizeiruf von Locklears Mutter bekannt. Sie hatte um Hilfe gebeten und erklärte, dass sich ihre Tochter umbringen wolle. „Selbstmordgefährdet und gewalttätig“, so wurde Locklear laut offizieller Dokumente damals beschrieben.

Die 57-Jährige war von 1993 bis 1999 in 199 Folgen der Serie „Melrose Place“ zu sehen und erlangte durch die Rolle internationale Bekanntheit. Gastrollen hatte Locklear danach unter anderem in „Scrubs“ und „Two and a Half Men“.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!