Foto: Imagespace/dpa
Foto: Imagespace/dpa

Toni Garrn ist ein echter Profi im Model-Business. Die 26 Jahre alte Hamburgerin ist auf den Roten Teppichen und Laufstegen dieser Welt zu Hause, ist eines der gefragtesten Models weltweit. Ihr Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes war dennoch nicht alltäglich und lieferte viel Gesprächsstoff.

Und dabei ging es um Stoff. Genauer gesagt ihr Höschen. Und die Frage, ob das Topmodel jetzt eins trägt – oder eben nicht. Aber der Reihe nach …

Die Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo DiCaprio und NBA-Profi Chandler Parsons zog bei der Premiere des Films „A Hidden Life“ auf dem Roten Teppich alle Blicke auf sich. Der Grund: ihr Kleid. Genauer: ein XXXXXXXL-Beinschlitz am weißen Kleid von Designerin Ulyana Sergeenko.

Garrn stöckelte gekonnt über den Roten Teppich und zeigte dabei extrem viel Bein. Doch nicht nur das linke Bein des Supermodels wurde freigelegt, der Schlitz ging noch viel höher. Und zwar so hoch, dass sogar der Ansatz des Beckenknochens der 26-Jährigen zu sehen war. 

Und das brachte eine pikante Frage zu Tage. Lief Toni Garrn etwa „unten ohne“ durch die Fotografen-Meute? Hatte die Hamburgerin wirklich bei der Film-Premiere keinen Slip an? Unter dem Kleid zeichnet sich keine Unterwäsche ab. Und auch im hohen Schlitz ist kein Ansatz eines Höschens zu erkennen.

Doch da sich an Côte d’Azur niemand traute, Garrn auf ihre fehlende Unterwäsche anzusprechen, lassen sich die Fragen nicht abschließend klären. Auffällig: Während sie auf dem Roten Teppich noch ganz tief blicken ließ, hielt sie sich im Inneren des Gebäudes den Schlitz zu. Das zeigt ein Video der Designerin:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Vielleicht war dem Model ja aufgefallen, dass ihr Outfit zu gewagt war.

https://www.instagram.com/p/BxrxA1jBa0m/

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden