Nova Meierhenrich
Foto: Tobias Hase/dpa

Zu viel ist zu viel! Nova Meierhenrich hat sich bei der Renovierung ihrer Gartenlaube eine Verletzung zugezogen.

Die Konsequenz aus der harten Arbeit für ihren Rückzugsort im Grünen: eine Überlastung der Sehnen am Ellenbogen. „Es tut höllisch weh, ich bekomme seit Monaten Physiotherapie und Spritzen“, sagte die 46-Jährige im Interview der „Bild“. Der Arzt habe ihr nun eine Zwangspause verschrieben.

Grund dafür war laut Meierhenrich („Unter deutschen Betten“) die Hauruck-Aktion, in der sie und eine Freundin die Laube komplett abgeschliffen und gestrichen hatten. Seit dem Frühjahr 2018 sind die beiden in der Parzelle mit Garten und Häuschen zu Gange. Der Lohn: Im Sommer kann sich Meierhenrich mit selbst angebautem Gemüse versorgen, wie sie sagt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ihre Fans halten die beiden in den sozialen Medien über ihr Arbeit in der Parzelle auf dem Laufenden. „Ach, das Leben im Garten ist schon herrlich“, schrieben sie am vergangenen Wochenende auf Instagram, nachdem die Hamburger „Laubengirlz“ ihrem Rasen neuen Dünger verpasst hatten.

Quelle: dpa