Foto: Screenshot Instagram
Foto: Screenshot Instagram

Als frischgebackene Eltern teilen sich Wayne und Annemarie Carpendale den Baby-Job. „Wayne macht das, weil er genauso viel Spaß daran hat wie ich“, sagt die TV-Moderatorin im Interview mit der Zeitschrift „Gala“.

Ihr Söhnchen, das ihrer Meinung nach optisch Opa Howard Carpendale ähnelt, kam im Mai zur Welt. Auch über die Zeit direkt vor der Niederkunft verrät sie Details.

„Ich wollte gerne eine natürliche Geburt probieren und, wenn es irgendwie geht, ohne chemische Einleitung oder so etwas. Also habe ich zwei Tage vor dem Stichtag alles versucht, damit es von allein losgeht: Fahrradfahren, Waden massieren, Ingwer-Tee-Trinken, Sex … – und das hat dann letztendlich auch zum Erfolg geführt.“

Seit zwei Wochen arbeitet sie bereits wieder als Moderatorin beim TV-Sender ProSieben. „Ich habe das große Glück, dass ich meine Arbeitszeiten gut einteilen kann. Viel kann ich von zu Hause aus machen. Zudem moderiere ich nicht mehr jeden Tag“, sagt sie. Und wenn es zeitlich nicht passt, springt Ehemann Wayne eben ein. „Wayne hat freiwillig ein paar Jobs abgesagt, um auf unseren Schatz aufzupassen. Außerdem hilft die Familie, und unsere Freunde springen auch mal ein.“

Die Geburt ihres Kindes habe auch die Liebe zu ihrem Mann noch einmal verstärkt: „Wir haben zwar weniger Zeit für Date-Nights, dennoch sind wir durch dieses kleine Lebewesen noch tiefer miteinander verbunden. Ich habe das Gefühl, dass ich meinen Mann zehnmal mehr liebe als zuvor.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!