Wie Vorbild Uschi Obermaier: Natalia Avelon nackt im Playboy – die Fotos

Wie einst ihr Vorbild Uschi Obermaier hat sich Natalia Avelon nackt für den Playboy ablichten lassen. Damit will sie ein Zeichen gegen sexuelle Tabus und Doppelmoral setzen. Wir zeigen euch ihre Fotos.
Natalia Avelon für Playboy-BS
Name: Natalia Avelon
Beruf: Schauspielerin
Wann im Playboy: 2021
Foto: Britta Pedersen/dpa

In „Das wilde Leben“ spielte Natalia Avelon 2007 Ikone Uschi Obermaier. Nun tut sie es ihrem Vorbild gleich: 25 Jahre nach Obermaiers Playboy-Shooting ist auch Avelon auf dem Cover des Magazins zu sehen – in der Oktober-Ausgabe.

Dass es dazu gekommen ist, daran hat auch Obermaier entscheidenden Anteil. Denn durch die Verkörperung habe sich Avelon „zum ersten Mal im Leben bewusst und ausführlich mit meinem Körper und mit mir als sexuellem Wesen auseinandergesetzt, bin dadurch viel selbstbewusster und noch entspannter geworden“.

Obermaier, mit der Avelon seit ihrer Rolle in „Das wilde Leben“ eine enge Freundschaft pflegt, sei „im positiven Sinne sehr animalisch. Sie liebt und wertschätzt sich, auch ihren Körper, sie ist wie eine Katze. Selbstbewusst und eigensinnig! Ein absolutes Vorbild für andere Frauen!“

>> Diese deutschen Promi-Frauen waren schon nackt im Playboy <<

Genau das möchte die 41-Jährige nun auch sein. Die Intention hinter ihrem Playboy-Shooting: nackt ein Zeichen gegen sexuelle Tabus und Doppelmoral setzen. „Nacktheit ist für mich nichts Irritierendes, Perverses oder Einschüchterndes“, erklärt sie. „Ganz im Gegenteil. Es ist in meinen Augen die purste, natürlichste und ehrlichste Form unseres Daseins. Leider haben wir das Thema irgendwann tabuisiert und uns damit eine Distanz zum eigenen Körper geschaffen. Vielleicht aus Angst davor, angreifbar und verletzlich zu sein.“

In ihren Augen haben Männer auch heute noch eher das Recht auf freie Entfaltung als Frauen. Und in dieser Doppelmoral liegt ihrer Meinung nach der Ursprung von Sexismus. „Wenn Männer ihren eigenen Lebensstil bei Frauen nicht akzeptieren und plötzlich zu Pseudo-Moralaposteln werden. Das macht mich sauer! Das toleriere ich nicht, da vertrete ich konsequent das emanzipierte weibliche Geschlecht.“

>> Fotos: Das sind die schönsten Promi-Frauen über 40 Jahre <<

Und gerade weil bei ihr Selbstbestimmung und Unabhängigkeit ganz weit oben stehen, möchte Avelon vorangehen: „Ob nackt oder zugeknöpft, das Wichtigste ist, dass jeder völlig autark das ausleben darf, was sie oder ihn glücklich macht, ohne sich den anderen gegenüber rechtfertigen zu müssen.“ Amen.

Übrigens: Noch in diesem Jahr will Natalia Avelon uns erneut von ihren musikalischen Qualitäten überzeugen, wenn sie alte Schlager-Hits männlicher Interpreten in die Gegenwart übersetzt.

Dass sie auch das zweifelsohne draufhat, bewies sie schon 2007, als sie gemeinsam mit Ville Vallo den Titelsong zu „Das wilde Leben“ aufnahm – ein Cover von Nancy Sinatras „Summer Wine“.

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/coverstars/natalia-avelon-oktober-2021