Wer dachte, dass es nach ihrem Auftritt bei „Promi Big Brother“ ruhiger um Katja Krasavice wird, hat sich geirrt. Auf Instagram versorgt sie ihre Fans weiterhin mit anzüglichen Schnappschüssen – und gewährt nun tiefe Einblicke in ein Kalender-Shooting.

„Heute hatte ich ein Shooting für den Katja Krasavice Kalender“, gab die Blondine am Montag via Instagram bekannt: „Mit dem Titelblatt sind es 13 verschiedene heiße Fotos von mir.“ Doch Katja Krasavice wäre nicht Katja Krasavice, wenn sie ihre Ankündigung nicht mit viel nackter Haut untermalen würde.

Und auch in ihrer Instagram-Story rührte sie ordentlich die Werbetrommel, auch wenn ihre Brüste sowie der Intimbereich dort noch überstrichen wurden.

Und tatsächlich soll es im Kalender auch ein Foto geben, auf dem die Blondine nicht nackt zu sehen ist, wie sie selbst berichtet. Lasziv räkelt sich Krasavice dabei auf einem Motorrad.

Schlüpfrige Aussagen dürfen in ihrer Instagram-Story natürlich auch nicht fehlen: „Die Bilder sind so Porno, dass ich schon feucht geworden sind“, teilt sie ihren Fans noch mit.

Vor rund einem Monat zeigte sich Krasavice noch mächtig angepisst, weil private Nacktfotos von ihr auf Pornoseiten aufgetaucht sein sollen. Krasavice war öffentlich noch nie komplett nackt zu sehen. Das Erotik-Model zeigte sich deshalb stinksauer.

Ob sie in dem angekündigten Kalender die Hüllen komplett fallen lässt oder ihre intimen Stellen auch dort abgedeckt werden, ist noch nicht bekannt.

Auch ein genaues Veröffentlichungsdatum teilte die selbsternannte „Mrs. Bitch“ nicht mit.