Nach Randale in Boutique: Bonnie Strange soll Schmerzensgeld bezahlen

Bonnie Strange soll über den Inhaber eines Berliner Modegeschäfts hergezogen haben, nachdem dieser sie rausgeworfen hatte.
Foto: Jörg Carstensen/dpa
Foto: Jörg Carstensen/dpa
Foto: Jörg Carstensen/dpa
Foto: Jörg Carstensen/dpa

Auf ihrem Instagram-Profil unterstützt sie die Kampagne eines Modelabels gegen Hetze und Hassparolen, selbst nimmt sie es aber offenbar nicht so ernst: Bonnie Strange soll über den Inhaber eines Berliner Modegeschäfts hergezogen haben.

Doch wie kam es dazu? Das It-Girl, das mit bürgerlichem Namen Jana Weilert heißt, soll laut „Bild“ im Dezember 2017 mit dem Inhaber einer Zara-Filiale aneinandergeraten sein.

Bonnie Strange: So aufregend zeigt sich das Model auf Instagram

Nachdem dieser sie vor die Tür gesetzt habe, habe Strange ein Video auf Instagram gepostet, in dem sie den Mann erst beleidigte, ihn dann beschrieb und ihre 800.000 Abonnenten dann aufforderte, ihn „fertig zu machen“.

Vor dem Düsseldorfer Landgericht fordert der Berliner nun 20.000 Euro Schmerzensgeld. Der Prozess sollte ursprünglich im Januar stattfinden, wurde nun aber auf den 27. Februar verlegt.