Mr. Big: Chris Noth weist Vorwurf sexueller Übergriffe zurück

Chris Noth ist Fans der Serie "Sex and the City" als Mr. Big bekannt. Jetzt hat der 67-Jährige Ärger am Hals. Zwei Frauen werfen dem Schauspieler sexuelle Übergriffe vor, er bestreitet die Vorwürfe.
Chris Noth Mr. Big Sex and the City
Foto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

US-Schauspieler Chris Noth werden von zwei Frauen sexuelle Übergriffe vorgeworfen – der 67-Jährige weist die Anschuldigungen als „kategorisch falsch“ zurück. „Nein heißt immer Nein – das ist eine Grenze, die ich nicht überschritten habe. Die Begegnungen waren einvernehmlich“, wurde Noth von dem Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ zitiert.

Zwei Frauen hatten ihm der Zeitschrift zufolge sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Im Zuge der Neuauflage der HBO-Kultserie „Sex and the City“ hätten sich die Frauen im Alter von 40 und 31 Jahren an „The Hollywood Reporter“ gewandt. Demnach habe die neuerliche Berichterstattung um die Serie die „schmerzhaften Erinnerungen“ an die Vorfälle in den Jahren 2004 in Los Angeles und 2015 in New York geweckt.

Noth spielte in der HBO-Serie Mr. Big, den Ehemann von Hauptfigur Carrie. In der Neuauflage „And Just Like That…“, die vor einer Woche anlief, ist Noth ebenfalls mit dabei.

Mehr News zum Thema:

dpa