Lindi Lee Nunziato Jessica Rabbit
Foto: Instagram/lmonies

Im zarten Alter von gerade einmal 19 Jahren hat sich Lindi Lee Nunziato das erste Mal unters Messer gelegt, mittlerweile ist das für sie längst Routine, denn sie hat schon mehrere Eingriffe hinter sich. Doch, warum nur das Ganze? Sie will aussehen wie Jessica Rabbit.

Die eigentlich Schwarzhaarige teilte kürzlich ein Foto mit roter Perücke mit ihren knapp 1,5 Millionen Instagram-Abonnenten. Ob die 31-Jährige ihrem Vorbild tatsächlich ähnlich sieht, darf jeder selber entscheiden. Eines sticht aber sofort ins Auge: ihre überdimensionalen Brüste.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Doch wer ist Jessica Rabbit eigentlich? Sie ist eine der Hauptfiguren des Films „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ aus dem Jahre 1988. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Mischfilm, der sowohl Trickfilm- als auch Realfilm-Elemente beinhaltet.

Hier der Trailer, für diejenigen unter euch, die 1988 noch nicht geboren waren, oder sich einfach nicht mehr an den Streifen erinnern können:

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Um dem Aussehen ihres Idols möglichst nahezukommen, hat Nunziato tief in die Tasche gegriffen. Laut „The Sun“ hat das Model für ihre Beauty-Operationen bis heute rund 60.000 Euro hingelegt. Ein stattliches Sümmchen. Und das, um einer Comicfigur ähnlich zu sehen!

Aber für die Vorzüge, die sie durch ihre Berühmtheit genießt, rückt diese beachtliche Summe schnell in den Hintergrund. „Ich liebe es, dass man via Instagram Menschen auf der ganzen Welt erreichen kann“, erklärte Nunziato der britischen Tageszeitung. „Ich bekomme jeden Tag Hochzeitsanträge.“ Wir können es nur vermuten, aber auch ohne Operationen hätte es den einen oder anderen geben können:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Sie fügte an: „Meine Follower machen mir immer Komplimente und sind extrem höflich. Sie haben mir Blumen geschenkt, mir Essen bestellt, Geschenke gekauft. Ich habe einige tolle Leute getroffen. Ich bin so dankbar.“

Das ist sie übrigens eigenen Aussagen zufolge auch ihrer Mutter, die sie immer ausbremse, wenn sie drohe, mit ihren Operationen zu übertreiben. Wenn wir uns die diversen Fotos auf ihrem Instagram-Profil anschauen, kommen wir jedoch zu dem Schluss, dass Mama Nunziato nicht so wirklich durchschlagskräftig zu sein scheint … – oder sie ist auch ein Fan von Jessica Rabbit, wer weiß das schon.