Foto: afp/AFP

Model Kendall Jenner raucht nach eigenen Angaben Marihuana. „Ja, ich bin eine Kifferin“, bestätigte die 24-Jährige in dem Podcast „Sibling Revelry“. Zuvor war ihre Halbschwester Kourtney Kardashian gefragt worden, wer der Kiffer in der Familie sei – sie hatte daraufhin Kendall genannt.

Bisher habe sie das noch nicht öffentlich verraten, erklärte das Model: „Niemand weiß das, also ist es das erste Mal, dass ich da draußen wirklich etwas gesagt habe.“ Weitere Details zu ihrem Marihuana-Konsum verriet sie nicht. Jenner lebt im US-Bundesstaat Kalifornien – dort ist der Konsum von Cannabis seit dem Jahr 2016 legal.

Sie zählt seit Jahren zu den beliebtesten Models der Welt – 2018 war sie unter anderem an der Spitze der „Forbes“-Liste der bestbezahltesten Models der Welt und strich damals 22,5 Millionen US-Dollar ein.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

>> Hier zeigt uns Kendall Jenner ihren Lieblingsbikini <<

Somit ist sie längst nicht nur Teil des mächtigen Kardashian-Jenner-Clans, in dem Halbschwester Kim sicherlich immer noch der größte Name ist. Das ist die wunderbar verrückte Welt der Kardashians und Jenners.

Während Kendall modelt, ist Schwester Kylie Jenner zur jüngsten Self-Made-Milliardärin der Welt geworden – damals war sie erst 21 Jahre alt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Nicht erst durch das Marihuana-Geständnis von Kendall Jenner ist das Thema Drogen in der Familie relevant – Kim Kardashian gestand einst, während der berühmten Aufnahmen, die sie in flagranti mit Rapper Ray J zeigen, und auch während ihrer ersten Hochzeit Ecstasy genommen zu haben.

Auch Kendall Jenner war vor einigen Jahren hüllenlos zu sehen – sie wurde Opfer eines Hacker-Angriffs, anschließend wurden die Aufnahmen des Models ins Internet gestellt. Allerdings ließ Jenner nur Monate später freiwillig die Hüllen für ein „Vogue“-Shooting fallen.

Quelle: dpa