Mirco Nontschew: Todesursache ist klar – doch Fans spekulieren auf Impfschäden

Es war eine Nachricht, die ganz Deutschland schockierte, als Polizeibeamte am 3. Dezember 2021 den Leichnam von Comedian Mirco Nontschew fanden. Jetzt liegt der Obduktionsbericht vor. Doch viele Fans geben sich damit nicht zufrieden.
Mirco Nontschew Foto: Britta Pedersen/dpa

Freunde und Angehörige von Mirco Nontschew hatten den beliebten Komiker tagelang nicht erreicht, machten sich Sorgen und alarmierten die Polizei. Am 3. Dezember dann die traurige Gewissheit: Die Einsatzkräfte stürmten Nontschews Wohnung und fanden ihn dort tot. Der Berliner mit den markanten Gesichtszügen wurde nur 52 Jahre alt. Vorerkrankungen sind nicht bekannt. Doch was ist mit Mirco Nontschew passiert?

Nachdem Ermittler gleich zu Anfang sowohl Suizid als auch Fremdeinwirken ausschließen konnten, soll jetzt ein Obduktionsbericht für Aufklärung – und vor allen Dingen Ruhe – sorgen. Darin heißt es laut Nontschew-Manager Bertram Riedel, dass der Comdeian „eines natürlichen Todes verstorben“ sei. Weiter sagte er „Bild„: „Uns ist wichtig, dass damit die Spekulationen in den vergangenen Tagen rund um den Tod von Mirco Nontschew aufhören und die Familie in Ruhe trauern kann.“

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr verstorben <<

Mirco Nontschew: Fans spekulieren über Impfschäden

Doch Fans des Comedians wollen sich ganz offensichtlich nicht damit abfinden, dass der 52-Jährige einfach so „eines natürlichen Todes“ verstorben ist. Auf Twitter häufen sich die Spekulationen über mögliche Impfschäden, die laut Skeptikern bei Nontschew zum plötzlichen Tod geführt haben könnten:

Der Hashtag #plötzlichundunderwartet breitet sich im Netz wie ein Lauffeuer aus. Einer schreibt etwa: „Mirco #Nontschew ist mit 52 Jahren #plötzlichundunerwartet gestorben! RiP! Man hat den Eindruck, dass sich das häuft in letzter Zeit.“ Ein anderer twittert: „Mirco Nontschew der nächste! Aber die #Impfung wurde ausreichend getestet.“

Der nächste mutmaßt: „Er starb im Alter von nur 52 Jahren. Ungeklärte Todesursache? #Boosterimpfung #Booster? R.I.P.“ Der nächste Impfskeptiker fragt die Twitter-Community: „Ist es erlaubt, zu fragen, ob und wann #Nontschew geimpft wurde?“

Nontschew hatte gerade erst für die erfolgreiche Comedy-Show „LOL – Last One Laughing“ auf Amazon Prime gedreht. Hier lest ihr, wie es nun um die Ausstrahlung steht.