Madeleine Krakor Playboy-Cover
Foto: Philip la Pepa für Playboy Deutschland

Madeleine Krakor spielte in 285 Folgen der beliebten RTL-Soap „Alles was zählt“ mit, sah sich in dieser Zeit aber auch immer wieder mit negativen Kommentaren konfrontiert. Jetzt wehrt sich die 35-Jährige dagegen – mit Nacktfotos im Playboy.

„Ich entspreche körperlich einer durchschnittlichen deutschen Frau, trage Größe 38/40“, verrät die Schauspielerin im Interview mit dem Magazin. Und dennoch werde sie wegen ihrer Rundungen immer wieder angegangen. Vor allem zu Beginn ihrer Karriere habe sie das mehr berührt alt heute.

Madeleine Krakor Plaboy
Foto: Philip la Pepa für Playboy Deutschland

„Es fielen auch so Sätze wie: ‚Entscheide dich, willst du schlank oder dick sein?‘ So was beschäftigt einen natürlich, wenn man jung ist“, so Krakor. Heute stehe sie darüber und wisse, dass gesunde Ernährung zwar wichtig ist, es aber ebenso in Ordnung ist, eine Pizza zu essen oder mal etwas weniger Sport zu treiben. „Wenn man eine kleine Speckrolle hat, sollte man das akzeptieren, das ist überhaupt nicht schlimm.“

Diese deutschen Promi-Frauen waren schon nackt im Playboy

Entsprechend sehe sie die Bilder, die Fotograf Philip la Pepa von ihr an der sonnigen Küste Südafrikas geschossen hat, auch als „ein Statement für mehr Normalität.“ Sie wolle damit für mehr selbstbewusste Natürlichkeit werben und die Fotografie und Darstellung von Nacktheit im Playboy habe ihr ohnehin schon immer gefallen.

Dass die Bilder, die in der März-Ausgabe des Playboy zu sehen sind, auch bei ihren Fans gut ankommen, wird Krakor sicher ebenfalls freuen. Das Titelbild, das sie auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte, wurde innerhalb weniger Stunden tausendfach aufgerufen und mit dutzenden Flammen- und Herz-Emojis versehen.

Madeleine Krakor Playboy-Foto
Foto: Philip la Pepa für Playboy Deutschland

Kommentare wie „Holla die Waldfee….. 👍😍“, „Wow wunderschönes und sexy Foto❤️“, „Meeega😍 Einfach natürlich und sexy“, „Du siehst super aus!“ oder auch „du gehörst für mich zu den schönsten Schauspielerinnen Deutschlands“ sprechen für sich.

Zu den Gratulanten gehören zudem nicht nur Fans, sondern auch Prominente wie Schauspielerin Cheyenne Pahde, Model und Schauspielerin Birte Glang oder die ehemalige „GZSZ“-Darstellerin Uta Kargel, die sich ebenfalls bereits für den Playboy auszog. Scheint also ganz so, als sei die Botschaft von Krakor angekommen.

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/stars/madeleine-krakor