Nach Corona-Infektion: Lukas Podolski zurück bei „Das Supertalent“

Nach überstandener Corona-Erkrankung kehrt Lukas Podolski zu "Das Supertalent" zurück. Pünktlich zu den Liveshows sitzt er wieder in der Jury.
Lukas Podoslki Januar 2019
Foto: Bernd Thissen/dpa

Als Ende August die Dreharbeiten zur 15. Staffel von „Das Supertalent“ starteten, war Lukas Podolski dabei – aber nur für eine Show. Danach wurde er positiv auf Corona getestet und fiel aus. Doch pünktlich zu den Liveshows ist der Ex-Nationalspieler wieder dabei.

„Er wird in den Live-Shows von „Das Supertalent“ wieder am Jurypult sitzen“, teilte eine Sprecherin von RTL der Deutschen Presse-Agentur in Köln mit. Die beiden Halbfinals und das große Finale der Sendung sollen im November und Dezember zu sehen sein. Die Staffel startet am kommenden Samstag (2. Oktober, 20.15 Uhr, RTL).

>> Millionen-Deal: So viel soll Lukas Podolski bei RTL verdienen <<

Als Podolskis Infektion bekannt wurde, hatte der 36-Jährige den Posten in der „Supertalent“-Jury gerade erst ganz frisch übernommen. Wegen der Quarantäne verpasste er daraufhin die noch nicht aufgezeichneten Jury-Castings. In der ganzen Staffel umfassen diese sieben Folgen. In einer davon konnte „Poldi“ immerhin noch dabei sein. Die letzten drei Folgen der Staffel werden aber live ausgestrahlt. Bereits damals bestand Hoffnung, dass er dann wieder dabei sein könnte.

„Das Supertalent“: Viele Neuerungen in Staffel 15

Die neue „Supertalent“-Staffel bringt vielerlei Neuerungen mit sich. Die auffälligste ist sicherlich die komplett neue Jury, in der jahrelang „Poptitan“ Dieter Bohlen (67) regiert hatte. Bohlen ist nun Geschichte. Stattdessen bilden der Modedesigner Michael Michalsky, die niederländische TV-Moderatorin Chantal Janzen und die „Ehrlich Brothers“ die größeren Konstanten. Das Showmagier-Duo bekam den festen Juryplatz, nachdem Podolskis Ausfall feststand.

Daneben sitzen wechselnde Gäste am Pult, um ihre Meinungen zu den Talenten abzugeben. Mit dabei sind etwa Tänzerin Motsi Mabuse, „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel, Komiker Kaya Yanar und Entertainer Riccardo Simonetti.

>> Nächster RTL-Coup: Lukas Podolski wird auch Europapokal-Experte <<

Ebenfalls neu sind die Moderatoren Lola Weippert und Chris Tall, die auf Victoria Swarovski und Daniel Hartwich folgen. Darüber hinaus hat RTL auch an der Struktur der Show geschraubt. Bereits am Ende jeder Castingfolge sollen die Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren, wer tatsächlich den Einzug in die Halbfinal-Sendungen schafft.

„Das Supertalent“ gibt es seit 2007. Teilnehmer – etwa kundige Mundharmonikaspieler oder pfiffige Hunde – präsentieren dabei Begabungen verschiedenster Art. Manche singen, andere sind Akrobaten oder haben andere ungewöhnliche Fähigkeiten. Zur vergangenen Staffel schalteten samstags zwischen 2,60 Millionen und 3,0 Millionen ein.

dpa