Foto: Michael Bradley/AFP
Foto: Michael Bradley/AFP

Prinz Harry und seine Frau Meghan haben sich nach ihrer 16-tägigen Tour durch Pazifikstaaten wieder auf den Heimweg gemacht. Kurz vor ihrer Abreise zeigte die 37-Jährige allerdings mehr nackte Haut, als ihr und dem Königshaus lieb sein dürfte.

Passiert ist es bei einem öffentlichen Auftritt in Rotorua, als die Herzogin ein royalblaues Oberteil und einen dazu farblich passenden Rock trug. Was sie offenbar nicht ahnte: Bei strahlendem Sonnenschein gewährte der leicht transparente Faltenrock freien Blick auf das Höschen der Herzogin.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von trèsCLICK (@tresclick) am Nov 1, 2018 um 1:37 PDT

Absicht kann man der schwangeren Frau von Prinz Harry ganz sicher nicht unterstellen. Das britische Königshaus wird allerdings kaum begeistert sein, zumal es nicht der erste Mode-Fauxpas der 37-Jährigen ist. Zuletzt baumelte noch das Etikett unter dem Rock ihres langen roten Kleides hervor, wie auf Bildern zu sehen war.

Das Paar, das im Frühjahr 2019 sein erstes Kind erwartet, startete am Donnerstag in Neuseeland zurück nach London. Der Flug dauert fast einen gesamten Tag. Für Harry (34) und Meghan (37), die im Juni geheiratet hatten, war die Tour ans andere Ende der Welt die bislang längste offizielle Auslandsreise.

Zum Abschluss hatten der Herzog und die Herzogin von Sussex noch vier Tage Station in Neuseeland gemacht. Zuvor waren sie in Australien sowie auf den Fidschi- und Tonga-Inseln. Auf der Tour wurden die ehemalige Schauspielerin und der Prinz ausgiebig bejubelt. Für das noch ungeborene Kind gab es zahlreiche Geschenke.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(mit Agenturmaterial (dpa))