Limp Bizkit sagt komplette Tour ab – gesundheitliche Probleme

Was steckt hinter der Tourabsage von Limp Bizkit? Die Nu-Metal-Band, die ihre Karriere insbesondere in den frühen 2000ern feierte, hatte auch etliche Termine in Deutschland bestätigt. Nun müssen Fans auf sie verzichten.
Limp Bizkit
Limp-Bizkit-Frontmann Fred Durst. Foto: Matthias Balk/dpa
Limp Bizkit
Limp-Bizkit-Frontmann Fred Durst. Foto: Matthias Balk/dpa

Fans der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Limp Bizkit stehen noch unter Schock: Mitten im Festival- und Konzertsommer sagt die Kult-Band aus Florida (USA) ihre Europatour ab. Der Grund: gesundheitliche Probleme bei Frontmann Fred Durst (51).

Die Band („Behind Blue Eyes“) sollte neben etlichen Konzerten in ganz Deutschland auch auf dem Wacken-Festival in Norddeutschland performen. Doch daraus wird nichts. In einem kryptischen Statement auf Instagram heißt es: „Aus persönlichen gesundheitlichen Gründen und auf Anraten meines Arztes mache ich eine sofortige Unterbrechung meiner Tour.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Limp Bizkit (@limpbizkit)

Und so geht es weiter: „Wir sind traurig, die Europatour 2022 absagen zu müssen. Wir entschuldigen uns bei unserem Team und unseren loyalen Fans und halten euch auf dem Laufenden.“ Auf der Band-Website geht Fred Durst in einem Video etwas genauer auf seinen Zustand ein. Er sagt, er habe vor dem Toursommer „ein paar Tests durchführen lassen, um sicherzustellen, dass alles okay ist.“ Doch dann die Überraschung: „Mein Arzt hat mir einen Brief geschickt und mir darin gesagt, dass er nicht will, dass ich derzeit auf Tour gehe. Stattdessen soll ich in der Nähe bleiben und weitere Tests machen.“

Dennoch hoffe er, die Ausfälle bald wiedergutzumachen.

Mehr News zum Thema: