Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Lena Meyer-Landrut ist bei einem Konzert am Wochenende in Berlin ein kleines Malheur passiert. Die Sängerin brach sich nach Angaben ihrer Plattenfirma eine Ecke am Zahn ab, als sie gegen ein Mikro stieß.

Laut der Zeitung „Express“ hatte Lena Meyer-Landrut bei einem Konzert in Düsseldorf erzählt, sie habe „einen halben Zahn“ ausgeschlagen bekommen.

„Wir haben am Samstagabend vor 17.000 Zuschauern in der Wuhlheide in Berlin gespielt, das war das totale Kontrastprogramm. Da hat sich eine meiner Tänzerinnen einen Takt zu früh bewegt und mir dabei einen halben Zahn ausgeschlagen“, zitierte die Tageszeitung die 28 Jahre alte Sängerin, die auch im Bikini eine gute Figur macht.

Ganz so dramatisch war es dann aber wohl doch nicht: Das sei von Lena „dezent ironisch“ gemeint gewesen, hieß es am Montag bei Universal.

Fans können also aufatmen, brauchen sich keine Sorgen um die zierliche Brünette zu machen. Lena äußerte sich bislang nicht zu dem Vorfall, auch auf ihrem Instagram-Profil fand sich bislang keine Stellungnahme zu dem Unfall auf der Bühne in Berlin.

Quelle: mit Agenturmaterial von der dpa