Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Lena Meyer-Landrut hat auf Instagram drei Millionen Abonennten. Dass da Diskussionen unter ihrem Posts nicht ausbleiben, ist logisch. Auch ihr neuester Schnappschuss polarisiert.

Auf ihrem aktuellen Instagram-Foto posiert die 28-Jährige im Badezimmer. Dabei hat sie lediglich Unterwäsche an, im Intimbereich lässt sich zudem ein Cameltoe-Ansatz erkennen. Dazu trägt die Sängerin schwarze Boots. Zu dem Bild schreibt sie: „Deine engsten Menschen sollten dein Spiegel sein. Keine Angst davor haben, ehrlich zu sein, um dein wahrhaftiges und echtes Ich zu reflektieren.“ Das Bild sei „aus gegebenem Anlass“ entstanden.

Immer wieder wird die Sängerin kritisiert. Vor allem die Magerwahn-Vorwürfe halten sich in den Kommentarspalten auf dem Insta-Account der Hannoveranerin hartnäckig. Den Hatern versucht sie, nei ihrem jüngsten Post bereits im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen. Unter das schlüpfrige Foto schreibt sie nämlich: „Warum fragt ihr euch? Warum nicht frag ich zurück. My body my choice.“ Zu deutsch: „Mein Körper, meine Wahl.“ Klare Ansage!

Lenas Botschaft wird deutlich: Die Sängerin fühlt sich in ihrem Körper wohl und das will sie auch zeigen. Bei vielen Followern kommen sowohl das Bild als auch ihre Worte super an: „Yes 🙌❤️ und du siehst toll aus … dein Leben, dein Körper ❤️“, schreibt eine Instagram-Userin, „Finde einfach toll das du einfach du selbst bist und nicht darauf hörst was andere sagen😍😍💛“, meint eine andere.

Doch – wie sollte es anders sein – gibt es auch dieses Mal wieder gegenteilige Meinungen: „Magersucht? Such doch bitte Hilfe..“, muss sich Lena den klassischen Vorwurf gefallen lassen. Ein anderer Insta-Nutzer holt zum Rundumschlag aus und meint: „Klar, ist ein hübscher Körper. Aber von deiner Persönlichkeit kommt nicht so viel rüber auf dem Bild. Nackte Haut darf jeder zeigen. Nur die MASSE an Frauen und Männern, die hier einfach nur ihren Körper und ihr Äußeres präsentieren langweilt. Täglich sterben mehr Gehirnzellen ab.“ Ein männlicher User äußert sich etwas differenzierter: „Niemand kann Dir vorschreiben, was Du mit deinem Körper machst – aber paar Pfunde mehr, würden Dir auch stehen.“

Bereits im Juli machte sich Lena in einem Instagram-Posting dafür stark, dass man sich als Frau nicht dafür schämen muss, sich sexy zu zeigen. Die Sängerin stellte sich dabei hinter eine vom Model Emily Ratajkowski veröffentlichte Botschaft, die besagte: „Es muss trotzdem noch einen Raum geben, in dem Frauen noch sexuell sein können, wenn ihnen danach ist.“

Die Kommentare unter ihrem aktuellen Post zeigen zwar, dass diese Message noch nicht bei all ihren Followern angekommen ist, doch die positiven Kommentare überwiegen. Einige danken der Sängerin sogar: Lena würde ihnen helfen, selbstbewusster zu sein und zu sich und ihrem Körper zu stehen.