Let's Dance 2020 Laura Müller Michael Wendler
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Nachdem es Michael Wendler hart getroffen hat, leidet auch Laura Müller zunehmend unter den wirren Corona-Aussagen ihres Mannes. Wendlers Ex-Manager Markus Krampe hat sich nun auch von der 20-Jährigen getrennt. Das junge Model ist enttäuscht, aber es bleibt kompliziert.

Am Sonntag veröffentlichte Krampe, der sich Mitte November von Michael Wendler getrennt hatte, ein Statement zu Laura Müller auf Instagram. Dort hieß es unter anderem, dass „das nicht beziehen einer klaren Position seitens Laura zu den Aussagen/ Postings von Michael Wendler“ ihn zu diesem Schritt gezwungen hätten.

>> Wegen Michael Wendler: Jetzt verliert auch Laura ihren Manager! <<

Nun hat sich Laura Müller erstmals nach der Trennung von Krampe zu Wort gemeldet. Am Montagabend veröffentlichte sie per Instagram-Story ein Statement. Und offensichtlich geht ihr das Ganze sehr nahe. „Markus Krampe war nicht nur mein ‚Berater‘ und hat mich unterstützt, er war auch ein guter Freund“, erklärt sie. Ich habe Markus sehr lieb gewonnen und ich dachte wir wären ein tolles Team. Umso enttäuschender ist es für mich, dass er in diesen ’schwierigen Zeiten‘ mich im Stich lässt und mir den Rücken kehrt.“

Laura Müller Instagram Markus Krampe
Foto: Instagram/lauramuellerofficial

Wie die 20-Jährige in dem Statement verrät, habe sie von der Entscheidung Krampes erst durch die Presse erfahren – und eine Angestellte habe ihr dies dann ebenfalls mitgeteilt. Obwohl er nie offiziell ihr Manager gewesen sei, sei sie enttäuscht – auf menschlicher Ebene: „Freunde sollten da sein, wenn es dir schlecht geht und nicht nur, wenn es dir gut geht. Zumindest dachte ich immer, wir wären gute Freunde.“

Markus Krampe macht sich Sorgen um Laura Müller

Im Gespräch mit „Bild“ bezog Krampe, der sich laut eigener Aussage seit Müllers Teilnahme bei „Let’s Dance“ um alle ihre Angelegenheiten kümmere, anschließend Stellung zu den Vorwürfen: „Ich habe ihr in den letzten Wochen immer wieder meine Hilfe angeboten, es kam aber nichts zurück. Deshalb kann ich ihre Vorwürfe, kein guter Freund zu sein, nicht nachvollziehen.“

>> Das sagt Laura Müller zu Michael Wendler und seinen Corona-Thesen <<

Für den 44-Jährigen sehe es so aus, als stecke Michael Wendler hinter dem Statement. Und das lässt seine Alarmglocken schrillen: „Jetzt mache ich mir langsam Sorgen um sie. Es wird jetzt Zeit, dass ihr Vater da mal aktiv wird.“

Retten die Geissens Laura Müller?

Rettung könnte für Laura Müller aus der berühmten Geiss-Familie kommen. Vivien Geiss, Tochter von Michael Geiss, dem Eigentümer des Modelabels „Uncle Sam“ und Bruder des TV-Stars Robert Geiss „Die Geissens“, zeigt bei „Bild“ Mitgefühl und bietet ihr eine „zweite Chance“. „Ausgerechnet“ muss man sagen, denn es ist noch gar nicht so lange her, dass der Wendler einen 250.000 Euro schweren Werbevertrag mit „Uncle Sam“ platzen ließ – die ganze Sache wird nun wohl vor Gericht landen. Auch Laura Müller hatte einen Testimonial-Vertrag unterschrieben.

„Laura und Michael haben viele Outfits von uns bekommen, nahmen diese mit nach Amerika. Der Vertrag sah vor, dass sie die Uncle-Sam-Outfits bei DSDS und bei verschiedenen Dokus tragen sollten. Michael hatte bei DSDS die Kleidung an, aber Laura nicht“, erklärte Geiss. Dennoch wolle sie ihr aus ihrer misslichen Lage helfen. „Laura und ich sind fast im gleichen Alter. Sie ist so jung wie ich, hat ihr Leben noch vor sich und hatte sich als Influencerin etwas aufgebaut.“

>> Laura Müller im Playboy – hier sind die Fotos der Wendler-Freundin <<

Bis Mitte Dezember habe Müller, die für Geiss bis dato nicht erreichbar war, nun Zeit, sich zu melden. „Sie kann ja nichts für die Ansichten ihres Partners. Sie ist da unverschuldeter Weise mit hineingeraten““, erklärt die 18-Jährige. Was wohl Michael Wendler dazu sagt?