Laura Müller Michael Wendler
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Um Laura Müller ist es zuletzt erstaunlich ruhig geworden. Seit mehr als zwei Monaten hat die Ehefrau von Schlager-Sänger Michael Wendler keinen Post mehr auf ihrem Instagram-Account hochgeladen, immerhin ihre Story befüllt sich noch regelmäßig. Doch auch das ist kein Vergleich zu früheren Zeiten. Deshalb hat sich in den vergangenen Wochen eine Erkenntnis herauskristallisiert: Die hübsche Laura steckt im Schlamassel. Schuld daran ist wohl ihre große Liebe!

Und wegen des Wendlers kommt es sogar noch dicker. Jetzt steht die 20-Jährige auch noch ohne Manager da. Markus Krampe hat die Zusammenarbeit gekündigt, das teilte er am Sonntag auf Instagram mit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Markus Krampe (@krampe.markus)

Vor ein paar Wochen hatte Krampe zunächst das Management Wendlers aufgegeben. Ursächlich dafür war der Eklat, als der Sänger in einem Video der Bundesregierung in der Corona-Krise „grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz“ vorwarf und Fernsehsender beschuldigte, „gleichgeschaltet“ zu sein.

>> Laura Müller im Playboy – hier sind die Fotos der Wendler-Frau <<

Zu diesen kruden Äußerungen bezog Laura lange Zeit keine Stellung, irgendwann beanspruchte sie dann Neutralität für sich und sagte: „Bezüglich des Themas Corona bin ich wie die Schweiz: Ich bin neutral und unpolitisch.“ Jeder solle seine eigene Meinung haben, fügte sie hinzu, und auch vertreten und öffentlich mitteilen dürfen. Zu ihrem Verhältnis zum Wendler sagte sie, sie sehe keinen Grund, sich von dem Sänger zu trennen. „Nichtsdestotrotz heißt das nicht, dass man unmittelbar als Paar dieselbe Meinung teilt.“

>> Wendler macht auf Telegram weiter: „Meine Karriere ist nicht vorbei“ <<

Krampe begründete damit nun seine Entscheidung, die Zusammenarbeit mit dem Playboy-Model zu beenden. „Die derzeitige Situation und das nicht beziehen einer klaren Position seitens Laura zu den Aussagen/ Postings von Michael Wendler, zwingen mich zu diesem Entschluss“, schrieb er unter seinen Post. Krampe rechne Laura hoch an, „dass sie in der jetzigen Zeit an der Seite ihres Ehemanns steht“. Allerdings hätten er und sicherlich auch viele andere „gehofft, dass sie sich klarer zu den Aussagen von Michael positioniert/distanziert“.

>> Das sagt Laura Müller zu Michael Wendler und seinen Corona-Thesen <<

Seinen Beitrag beendete er mit folgenden Worten: „Ich bedaure diese Entscheidung treffen zu müssen und wünsche den beiden für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute und vor allen Dingen viel Kraft für die kommende Zeit.

>> Michael Wendlers große „RTL“-Entschuldigung: „Bin kein Corona-Leugner“ <<

Auch gegen Krampe hatte der Wendler seinerzeit übrigens geschossen. „Markus Krampe hat sehr wahrscheinlich wegen medialen Druck heute das Management niedergelegt. Schade, dass du eingeknickt bist. Er hatte nicht den Anstand, diesen Schritt vorab mit mir zu besprechen“, schrieb er damals auf seinem Telegram-Account.