Schauspieler Kostja Ullmann
Foto: Henning Kaiser/dpa

Sex im Auto ist nicht heiß, sondern „verdammt kalt und unglaublich unbequem“, findet Kostja Ullmann.

„So was macht man nur einmal im Leben“, sagte der Schauspieler, der am Samstag 36 wird, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Er selbst habe es ausprobiert. „Ich kann es nicht weiterempfehlen, vor allem, wenn man keine Standheizung hat.“ In der neuen Joyn-Serie „Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers“ spielt Ullmann einen Berufsfahrer, der sein Auto auch als Wohnung nutzt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Mit der Münchner „tz“ sprach Ullmann über sein Leben in der Corona-Krise: „Ich habe Gott sei Dank früh gelernt, dass man mit dem Geld, das man verdient, gut haushalten muss, eben für Zeiten, wenn nichts geht, so wie im Moment. Jetzt nutze ich die Zeit für mich, bin viel zu Hause, koche über Facetime mit meiner Mutter, die zwar auch in Hamburg lebt, aber als Risikopatientin nicht rausgehen mag.“

Stellungen und Tipps: Sex im Auto? So habt ihr garantiert Spaß dabei

Ihm gehe es „soweit gut“, betonte Ullmann, „aber natürlich freue ich mich, wenn wir alle wieder arbeiten können“. Für die Psyche sei Corona eine Herausforderung.

Aus seinen bisherigen Erfahrungen mit Filmautos hob Ullmann einen nostalgischen Flitzer hervor: „Ein tolles Auto, das ich mal beim Drehen fahren durfte, war ein Jaguar E-Type. Allerdings war das in einem ‚Tatort‘; wir mussten damit über eine Leiche fahren, was das Fahrerlebnis ziemlich stört.“ Ullmann selbst, der am 30. Mai seinen 36. Geburtstag feiert, fährt privat ebenfalls einen Jaguar.

Das Liebesspiel auf vier Rädern dürfte dennoch bei vielen Paaren beliebt sein und bleiben. Wer es ausprobobieren möchte, bekommt hier gute Tipps.

Quelle: dpa