Julia Rose ist auf Instagram für viel nackte Haut bekannt. Auf Instagram kann sie aber nicht alles zeigen. Doch Julia Rose wäre nicht Julia Rose, wenn sie sich nicht zu helfen wüsste.

Manche finden sie sinnvoll, andere verfluchen sie: die Instagram-Zensur. Sie sorgt dafür, dass Minderjährige keine Sachen sehen, die sie nicht sehen sollten. Andererseits entgeht einem so potenziell Bildmaterial, das einem ein Funkeln in die Augen zaubert. Aber gut, dafür gibt es auch andere Portale. Kleiner Tipp:

Wer die einschlägigen Portale jedoch nicht besuchen will – oder kann –, den halten Personen wie Julia Rose auf Instagram bei der Stange. Denn regelmäßig testet sie dort die Grenzen der Zensur aus. So postete die 25-Jährige am Dienstagabend deutscher Zeit ein Foto, auf dem sie zwar ein weißes Top trägt, das jedoch wenig verdeckt, weil es völlig mit Wasser durchtränkt ist. Da bleibt wenig Spielraum für Fantasie. Aber seht selbst:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Ihre mittlerweile mehr als 3,4 Millionen Abonnenten erfreut ein solcher Anblick ihrer Brüste, die sie kürzlich bei der World Series, der Finalrunde der nordamerikanischen Baseball-Liga Major League Baseball (MLB) gemeinsam mit Busenfreundin Lauren Summer vollständig entblößte, natürlich. Ob sie damit durchkommt, bleibt allerdings abzuwarten. Die gute Nachricht: 13 Stunden nach Veröffentlichung hat Instagram noch nicht eingegriffen. Ist man Julia Rose-Fan mit Leib und Seele, dürfte einen das aber wenig verwundern, schließlich kam sie im August auch mit diesem Bild durch:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Und auch ihren nackten Po muss sich niemand mehr vorstellen:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Rose kann übrigens noch mehr als gut auszusehen. Die 25-Jährige, die durch die MTV-Dating-Show „Are you the One?“ bekannt wurde, ist außerdem Gründerin des Magazins „SHAGMAG“. „Ich wollte etwas kreieren, dass Spaß macht, aber trotzdem eine Bedeutung hat. Es gibt nichts Verwerfliches an Sex und Nacktheit und es ist nicht falsch, mehr davon zu wollen, aber ich glaube, unsere Generation braucht eine Stimme. Es gibt so viele wunderschöne Instagram-Models, aber wer sind sie wirklich? Wer sind die kommenden Innovatoren und Schöpfer und was ist in der Welt los? So viele Fragen und jetzt ist die Antwort da: SHAGMAG“, wird Rose auf der Website zitiert. Interesse geweckt? Noch nicht? Dann wird sich das spätestens jetzt ändern:

„SHAGMAG ist ein All-you-can-eat-Buffet von allem, was du wissen willst, gequetscht in ein digitales Magazin. Sieh exklusiven und unzensierten Content von Julia Rose und anderen aufstrebenden Instagram-Models, erfahre etwas über Bienchen und Blümchen, aufstrebende Masterminds, neueste Sport-Geschichten, und was zur Hölle sonst noch so in der Welt los ist – alles an einem Platz. (Und ja, es wird Brüste zu sehen geben…viele Brüste)“.

Fakt ist: Die Fans lieben Julia Rose. Und genau wie wir sind auch wir gespannt, mit welchen Mitteln die heiße Brünette in Zukunft versuchen wird, die Instagram-Zensur zu umgehen. Und bis dahin erfreuen wir uns einfach an dem Material, das schon da ist. Denn das ist schließlich schon sehenswert genug. Noch nie gehört? Wir auch nicht. Aber die Beschreibung auf der Webseite macht Lust auf mehr.