Schauspieler Jannik Schümann
Foto: Annette Riedl/dpa

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und Jannik Schümann hat es als Anlass genommen, seine Liebe zu verkünden. Auf Instagram postete er am zweiten Weihnachtstag ein Foto mit seinem Freund Felix Kruck.

Der Schauspieler („Charité“, „9 Tage wach“, „Die Mitte der Welt“) umarmt ihn darauf, während Kruck ihn auf die Stirn küsst. Als Bildunterschrift beließ es Jannik Schümann bei einem Herz-Emoji. Simpel, aber extrem bedeutungsvoll. Der 28-Jährige ist in einen Mann verliebt und möchte das der ganzen Welt zeigen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jannik Schümann (@jannik.schuemann)

Un die Reaktionen auf sein Coming-Out fielen durchweg positiv aus. Am Sonntag schrieb Schümann in einer Story auf Instagram: „Ich bin überwältigt von all den Nachrichten, Kommentaren und der Liebe, die ihr uns schenkt. Ich habe jede einzelne Nachricht gelesen und kann meine Gefühle nicht in Worte fassen. Danke!“ 2021 werde ein gutes Jahr.

>> Berühmte Schwule: Diese Männer lieben Männer <<

Zahlreiche Kollegen hatten ihre Freude für das schwule Paar seit Samstag in den Kommentaren unter dem Posting kundgetan, darunter Kolleginnen und Kollegen wie Anna Maria Mühe, Jasna Fritzi Bauer, Claudia Michelsen, Sabin Tambrea, Kostja Ullmann, Vladimir Burlakov, Jochen Schropp und Clemens Schick. Am Montagvormittag hatten bereits knapp 130.000 Personen das Foto geliket.

Doch wer ist Felix Kruck, der Mann an Jannik Schümanns Seite, eigentlich? Die Antwort: ein Yoga-Coach aus Berlin. Auch er veröffentlichte das gemeinsame Foto auf seinem Instagram-Kanal.

Jannik Schümann hat gerade die ZDF-Serie „Westwall“ abgedreht und wird im Februar in „Tribes of Europa“ auf Netflix zu sehen sein. Die zwischenzeitliche Corona-Pause habe er bestmöglich genutzt, wie er kürzlich der „Berliner Zeitung“ verriet: „Ich habe das wahnsinnig genossen, einfach mal runter zu kommen und mir viele Gedanken über das Wesentliche gemacht, über mein Leben und darüber, was ich will.“ Wohin das geführt hat, haben wir soeben gesehen.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)