Foto: Screenshot Instagram/lauramuellerofficial
Foto: Screenshot Instagram/lauramuellerofficial

Michael Wendler und Laura Müller polarisieren. Nachdem das für manche wohl berühmteste Paar Deutschlands kürzlich ziemlich intime Details preisgab, hat es sich nun zu der Aufregung darüber geäußert – und weiter aus dem Nähkästchen geplaudert.

Angefangen hatte alles mit einer Fragerunde der 18-Jährigen auf Instagram. Dort hatte sie bestätigt, dass der Schlagerstar ein „leidenschaftlicher Lover“ sei. Logisch, schließlich bringe er einiges an Erfahrung mit.

Besonders schlüpfrig wurde es dann, als Müller offenbarte, dass der Wendler in ALLEN Belangen ihr erster Freund sei. Bedeutet: Bevor sie sich vor rund einem Jahr auf den mittlerweile 47-Jährigen einließ, war sie noch Jungfrau.

Doch damit noch immer nicht genug. Im Gespräch mit „RTL“ verriet der Wendler Details über die Intimbehaarung des Paares. Während Müller es stets glatt mag, darf es bei ihm auch mal eine Kurzhaarfrisur sein: „Ich mag beides. Ich habe da nichts gegen, wenn sich die Frau mal nicht rasiert hat. Also, es muss jetzt nicht 70er-Jahre-Stil sein, so Flechtperücke im Intimbereich. Aber wenn sich die Frau mal zwei Tage nicht rasiert hat, bin ich keiner, der dann rummeckert.“ Dann aber Vorsicht mit der Zunge, lieber Michael! Oder anschließend ein Eis zur Kühlung:

View this post on Instagram

I wish you a good start into the new week 😍

A post shared by MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) on

Auch gut zu wissen: Während es im Wendlerschen Schlafzimmer zur Sache geht, läuft im Hintergrund Musik – gerne auch mal ein eigener Song. „Mit Musik geht auf jeden Fall alles besser. Ich finde, das gehört auch dazu“, erklärte der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat dem TV-Sender. „Es muss jetzt nicht unbedingt meine eigene sein, aber es kommt auch mal vor, dass mal ein Titel von mir läuft.“

Doch warum geben die beiden eigentlich so viele Informationen über ihr Liebesleben preis? Im „BILD“-Interview am Rande des „Schlagerhammer“ von „radio B2“ in der Nähe Berlins bezog der Wendler Stellung: „Man wird in dieser harmlosen Form ja wohl noch darüber reden dürfen, oder? Das ist weder anstößig noch pornografisch. Es scheint die Menschen zu interessieren.“

In der Tat laufen die Kommentarspalten auf Instagram und Co. heiß, doch das Paar sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, es würde kritische Statements vermehrt löschen. Was der Wendler von den Hatern hält? Nicht viel: „Viele haben ja anfangs gesagt, dass zwischen uns sei eine Fake-Beziehung. Und nach unserem ‚Sommerhaus der Stars‘-Aufenthalt würden wir uns sowieso trennen. Alles völliger Quatsch! Gerade nach diesem schon aufgezeichneten TV-Format sind wir noch enger und fester zusammengewachsen. Im Fernsehen wird man uns in ein paar Tagen sehr innig sehen.“ Ab dem 23. Juli läuft das „Sommerhaus der Stars“ auf RTL.

Derweil plane das Paar, nach den zahlreichen Auftritten des selbsternannten König des Pop-Schlagers auf Mallorca und in Deutschland, am Ende des Sommers endgültig nach Cape Coral an der Westküste von Florida zu ziehen, wo der Wendler ein Haus hat. Also vorerst kein Abitur für Laura? „Vielleicht holt sie es mal in den USA nach. Doch momentan ist sie auch gern im Hintergrund bei meinen Engagements dabei“, erklärte der Wendler der Tageszeitung.

Er sei fest davon überzeugt, dass sie eine „erfolgsversprechende Zukunft als Influencerin“ vor sich habe. 137.000 Follower hat sie auf Instagram bereits vereint, der Wendler liegt mit 77.000 deutlich darunter. Na dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.