Mia Khalifa
Foto: Instagram/miakhalifa

Es macht den Anschein, als wolle Mia Khalifa aktuell mit ihrer Porno-Vergangenheit aufräumen und die Missstände in der Erotik-Industrie aufzeigen. Nun hat die 26-Jährige offen über ihre berühmteste Szene gesprochen.

Im Herbst 2014 sorgte Khalifa mit einem ihrer ersten Pornos für weltweite Schlagzeilen: Bei einem Dreier zeigte sich die gebürtige Libanesin mit einer Hijab-Bedeckung, besonders in der muslimischen Welt sorgte das für Empörung.

Das Kopftuch gilt als Symbol der Verhüllung – durch die Verschleierung in der Öffentlichkeit soll die Frau nach muslimischem Glauben nicht jedem gezeigt werden. Im Grunde ist, was Offenheit betrifft, die Porno-Industrie das genaue Gegenteil dieser Einstellung.

Viele sahen den Auftritt als Verhöhnung einer Religion, der selbsternannte „Islamische Staat“, sandte 2014 sogar Morddrohungen an Khalifa. Wie sie zuletzt in einem Interview erklärte, verbrachte die ehemalige Erotik-Darstellerin daraufhin zum Schutze zwei Wochen in einem Hotel.

Nun spricht die 26-Jährige im Rahmen der BBC-Show „Hardtalk“ über die Entstehung der Szene und wie sie erstmals mit der Idee, eine Kopfbedeckung in einem Porno zu tragen, von den Produzenten konfrontiert wurde.

„Ihnen muss doch bewusst gewesen sein, wie provokativ eine solche Szene ist“, sagt Moderator Stephen Sackur. Khalifa antwortet darauf: „Ich habe ihnen ins Gesicht gesagt, dass sie damit dafür sorgen, dass ich umgebracht werde.“

Laut Khalifa haben die Produzenten daraufhin nur gelacht. Doch wieso ließ sie sich dennoch darauf ein? Die heute 26-Jährige sagt, dass sie eingeschüchtert war: „Ich hatte Angst. Ich wusste, dass sie mich nicht dazu zwingen würden – das wäre ja eine Vergewaltigung. Trotzdem hatte ich einfach Angst.“

Anschließend vergleicht sie die Situation zu der in einem Restaurant, wenn mit dem Essen irgendetwas nicht stimmt, man das aber aus „Nervosität“ nicht sagt. Dementsprechend stimmte sie der Szene zu, der Porno ging um die Welt und sorgte für Schlagzeilen.

Nur drei Monate war Khalifa in der Porno-Industrie aktiv, durch ihre rapide wachsende Popularität ist sie aktuell, über vier Jahre nach ihrem letzten Film, immer noch eine der meistgesuchtesten Darstellerinnen der Welt.