Hollywood trauert! „Goodfellas“-Star Ray Liotta ist tot

Die Rolle des Mafiosi war die Paraderolle des Schauspielers mit den stechenden blauen Augen und dem zerfurchten Gesicht. Nun ist Ray Liotta gestorben. Hollywood trauert um den 67-Jährigen.
US-Schauspieler Ray Liotta gestorben
Schauspieler Ray Liotta ist tot. Der "Goodfellas"-Star ist nach Angaben seiner Sprecherin "völlig überraschend" im Schlaf gestorben. Er wurde 67 Jahre alt. Foto: Etienne Laurent/EPA/dpa
US-Schauspieler Ray Liotta gestorben
Schauspieler Ray Liotta ist tot. Der "Goodfellas"-Star ist nach Angaben seiner Sprecherin "völlig überraschend" im Schlaf gestorben. Er wurde 67 Jahre alt. Foto: Etienne Laurent/EPA/dpa

Kaum ein Hollywoodstar konnte Mafiosi so ruchlos und vielschichtig spielen wie Ray Liotta, der als Gangster Henry Hill im Krimidrama „Goodfellas“ Generationen von Fans begeisterte. In der Dominikanischen Republik, wo er sich zu Dreharbeiten für einen neuen Film aufhielt, wachte er am Donnerstagmorgen (Ortszeit) nicht mehr auf, wie seine Agentin Jen Allen mitteilte. Die Polizei erklärte, dass kurz vor 6.00 Uhr ein Notruf aus dem Hotel eingegangen war, in dem Liotta mit seiner Verlobten logierte. Der Charakterdarsteller sei dort tot aufgefunden worden. Stars wie Robert De Niro zeigten sich betroffen und würdigten ihren Kollegen, der 67 Jahre alt wurde.

Zur Welt kam Raymond Allen Liotta 1954 in Newark im US-Staat New Jersey. Im Alter von sechs Monaten wurde er von einem Ehepaar adoptiert. Für lange Zeit nahm Liotta an, italienischstämmig zu sein. Doch in seinem späteren Leben begab er sich auf die Suche nach seinen biologischen Eltern und fand heraus, dass er schottische Wurzeln hatte.

„Feld der Träume“ und „Good Fellas“

Erste Schauspielerfahrungen machte er, nachdem ein Lehrer ihn fragte, ob er in einem Theaterstück mitmachen wolle. Aus Spaß sagte Liotta zu. An der Universität von Miami studierte er später Schauspiel – weil gute Mathematiknoten keine Voraussetzung waren. Nach seinem Abschluss nahm er sich einen Agenten und landete bald darauf eine erste Rolle in der Seifenoper „Another World“, die ihm Bekanntheit verschaffte.

Einige Jahre sollte es noch dauern, bis sich Liotta seine erste große Filmrolle angeln konnte. In „Something Wild“ von 1986 spielte er den cholerischen Ehemann der Filmfigur von Melanie Griffith. Die Rolle brachte ihm eine Nominierung für einen Golden Globe ein. Ende der 80er Jahre spielte Liotta den Geist der Baseball-Legende „Shoeless Joe Jackson“ im filmischen Rührstück „Feld der Träume“ mit Kevin Costner in der Hauptrolle.

Bald darauf folgte Liottas Paraderolle als Mobster Hill in Martin Scorseses „Goodfellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“. Für dieses Engagement musste der damals noch relativ unbekannte Schauspieler mit den stechenden blauen Augen und dem zerfurchten Gesicht kämpfen – etliche Castings und Appelle von Regisseur Scorsese an das Filmstudio waren nötig, bis Liotta den Zuschlag bekam.

Martin Scorsese verneigt sich vor Ray Liotta

Im Rückblick würdigte Scorsese dessen Talent. Liotta sei „als Darsteller so einzigartig begabt, so abenteuerlustig, so couragiert“ gewesen, schrieb er am Donnerstag. „Henry Hill in „Goodfellas“ zu spielen, war eine Herkulesaufgabe, da die Figur so viele verschiedene Facetten hat, so viele komplizierte Ebenen, und Ray war in fast jeder Szene eines langen, harten Drehs.“ Er werde stets stolz auf die Arbeit sein, die sie gemeinsam in diesem Film geleistet hätten, ergänzte Scorsese.

„Goodfellas“-Star Lorraine Bracco, die Henrys Frau Karen spielte, verneigte sich via Twitter vor ihrem einstigen Filmkollegen. Wo auch immer sie in der Welt sei – stets kämen Leute auf sie zu und sagten ihr, dass ihr Lieblingsfilm „Goodfellas“ sei, schrieb sie. „Dann fragen sie, was der beste Teil beim Filmdreh war. Meine Antwort ist schon immer die Gleiche gewesen: Ray Liotta.“

In einem Interview 2012 zeigte sich Liotta selbst verwundert über die anhaltende Wirkung des Gangsterdramas. Der Film habe ein Eigenleben angenommen, das im Laufe der Zeit nur größer geworden sei. Die Leute schauten ihn immer und immer wieder und reagierten noch immer darauf. Sogar Teenager kämen auf ihn zu und berichteten, dass sie eine echte emotionale Verbindung zum Film hätten.

Liotta hinterlässt seine Tochter Karsen aus seiner Ehe mit Ex-Frau Michelle Grace. Zum Zeitpunkt seines Todes war er mit Jacy Nittolo verlobt.

>> Tote Promis 2022: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr gestorben <<

AP