Harry Styles
Foto: Isabel Infantes/PA Wire/dpa

Harry Styles hat für ein absolutes Novum gesorgt: Als erster Mann überhaupt wird der britische Popsänger alleine auf dem Titel der hauptsächlich an Frauen gerichteten US-Modezeitschrift „Vogue“ zu sehen sein.

Demnach wird ein Bild von Styles die Dezember-Ausgabe zieren, teilten die Herausgeber am Freitag in New York mit. Der Musiker und Schauspieler bläst auf dem Foto einen Luftballon auf – und trägt ein grau-weißes Spitzenkleid.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vogue (@voguemagazine)

Der Sänger war als Mitglied der Boyband One Direction weltweit berühmt geworden und feiert inzwischen auch solo große Erfolge. Sein jüngster Hit „Watermelon Sugar“ erreichte in seiner Heimat Platin-, in den USA Doppelplatin- und in Deutschland Gold-Status:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Der 26-Jährige ist schon lange dafür bekannt, in Sachen Style auf extravagante Dinge zu stehen – und sich nicht für Gender-Konventionen zu interessieren. Immer wieder zeigt er sich mit Nagellack auf den Fingernägeln oder in femininer Kleidung wie beispielsweise einer Rüschenbluse. Vor allem farbtechnisch wagt er immer wieder Ausflüge in den eher weiblichen Sektor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HARRY STYLES. (@thisharrystyles)

„Kleidung ist dazu da, mit ihr Spaß zu haben und herum zu experimentieren. Wenn du die gängigen Konventionen hinter dir lässt, hast du viel mehr Spielraum“, erzählt er im Interview mit „Vogue“. „Es ist so, wie mit allem: Immer, wenn du dir eigene Grenzen setzt, schränkst du dich nur ein. Dabei kann man so viel Spaß mit Kleidung haben.“

Und es als erster Mann überhaupt alleine auf das Cover der „Vogue“ schaffen. Die erste Ausgabe der Zeitschrift erschien im Jahre 1892 in den USA, stolze 128 Jahre hat es also gedauert. Hut ab – für beide Seiten!

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)