Steuer-Schock nach Coachella-Reise: Gerda Lewis von Flughafen-Zoll festgehalten

Bei der Rückkehr von ihrer Coachella-Reise wird Gerda Lewis vom Flughafen-Zoll festgehalten. Der Vorwurf: Steuerhinterziehung!

Es war eigentlich eine ganz und gar gelungene Reise. Mitte des Monats verließt Gerda Lewis Köln in Richtung Los Angeles, um das legendäre Coachella-Festival zu besuchen. Es folgte noch ein kürzerer Abstecher nach Las Vegas – und zurück in der Heimat der Schock: Die Ex-„Bachelorette“ hat eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung am Hals!

„Leute, in diesem Moment weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll“, leitet Gerda Lewis ihre Instagram-Story am Montag ein. „[…] Mein Leben ist wirklich der reinste Film.“ Dann erzählt sie ihren rund eine Million Followern, was passiert ist: Kurz nach der Landung am Flughafen in Deutschland wird die 29-Jährige vom Zoll rausgezogen. Den Beamten waren an ihren Füßen nämlich brandneue Balenciaga-Sneaker aufgefallen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gerda Lewis (@gerdalewis)

Lewis gibt zu: „War meine eigene Schuld. Ich hab’s halt nicht angemeldet, was ich hätte machen müssen.“ Den Preis dafür muss sie im Anschluss direkt zahlen: 350 Euro Strafe. Doch damit nicht genug: Eine Anzeige bekommt sie gleich dazu. Der Vorwurf: Steuerhinterziehung. „Jetzt haben die mich einfach noch angezeigt. Wegen Steuerhinterziehung. Wegen 900-Euro-Schuhen“, berichtet sie ungläubig. „Ich hätte es ja verstanden, wenn ich irgendwas Krasses importiert hätte. Aber ich mein‘, das sind halt nur ein Paar Schuhe.“

>> Gerda Lewis: Horror-Urlaub mit den Mädels und Liebes-Aus <<

Die gesetzliche Regelung allerdings ist eindeutig: Wenn Urlaubsmitbringsel im Wert von mehr als 700 Euro unangemeldet importiert werden, die der Zoll entdeckt, wird ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. „Mal sehen, was jetzt auf mich zukommt“, kommentiert Lewis den Steuer-Fauxpas. Hilfe in Anspruch nehmen will sie von ihrem Anwalt. Ihr Wunsch: „Die Anzeige wird hoffentlich fallen gelassen, weil ich die Strafe bezahlt habe.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gerda Lewis (@gerdalewis)

Gerda Lewis: Hat sie jemand in die Steuer-Falle gelockt?

Doch war das alles nur Zufall? Schließlich ist Gerda Lewis‘ Gesicht seit ihrem Auftritt als „Bachelorette“ im Jahr 2019 deutschlandweit bekannt. Sie glaubt: nein! „So wie ich leider die Menschheit kenne, habe ich das Gefühl, dass das irgendwie Absicht war. Von irgendwem. Ich sag‘ euch ehrlich: Es wurde kein einziger Mensch rausgezogen – und ich trage diese Schuhe an meinen Füßen. Dass genau ich als einzige Person rausgezogen werde und die genau nur diese Schuhe ansprechen, sind schon sehr viele Zufälle auf einmal.“

>> Bikini-Fotos: So heiß ist RTL-Bachelorette Gerda Lewis <<

Ob ihre Vermutung stimmt, wird sie wohl niemals rausfinden. Doch sie ist sich sicher: „Karma regelt schon!“

>> Mit Gerda Lewis: Diese deutschen Promi-Frauen posieren in Dessous und Unterwäsche <<