Gerda Lewis
Foto: www.instagram.com/gerdalewis

Gerda Lewis, bekannt aus dem TV-Format „Die Bachelorette“, wollte eigentlich mit ihren vier besten Freundinnen einen erholsamen Mädels-Urlaub in einer Luxus-Villa verbringen. Doch es kam alles anders: Ein Mega-Streit beendete den Traumurlaub in Griechenland abrupt!

Fünf Frauen in einer Luxus-Villa, traumhaftes Wetter, Bikinis – alles war angerichtet für den Urlaub der Ex-Bachelorette mit ihren Freundinnen Larissa, Doreen, Kristina und Nina. Doch nach wenigen Tagen kam es zum Mega-Zoff, Gerda und ihre Freundinnen sind mittlerweile längst wieder abgereist, allerdings nicht gemeinsam. Gerda Lewis trat die Heimreise alleine an, allerdings mit einer Reihe von Vorwürfen im Gepäck. Allesamt ausgesprochen über Instagram.

+++ Fotos im Bikini: So heiß ist Gerda Lewis +++

Um zu erklären, was zwischen ihnen und der Ex-Bachelorette vorgefallen ist, haben Kristina, Doreen, Nina und Larissa auf Instagram ein gemeinsames Statement veröffentlicht, in dem sie die 27-Jährige als Narzisstin bezeichnen. Darin erklären sie: „Leider kann ein Narzisst keine Empathie für andere Menschen empfinden und schätzt auch niemanden außer sich selbst. Ich hoffe, dass ihr geholfen wird.“

Dabei hatte sich Gerda so auf den gemeinsamen Urlaub gefreut:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Sie werfen Gerda vor, nicht ehrlich gewesen zu sein und die Freundinnen gegeneinander ausgespielt zu haben: „Wir haben uns einfach zum ersten Mal ohne ihre Anwesenheit ausgesprochen und haben festgestellt, dass sie uns alle manipuliert und gegenseitig aufgestichelt hat. Sobald sie ihr Handy anmacht, ist sie einfach eine komplett andere Person.“

Ein Schnappschuss aus dem Urlaub. Hier war offensichtlich noch alles gut:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Im Urlaub kam das jetzt alles zur Sprache. Und das Resultat? Die Mädels wollen nach dem Gespräch gehört haben, wie Gerda am Telefon angeblich sagte: „Ich werde die Mädels zerstören.“ Das war natürlich keine Basis für einen weiteren gemeinsamen Urlaub, vor allem nach der Aussprache. Also reisten die vier Mädels ohne Gerda Lewis vorzeitig ab.

Und was sagt Gerda Lewis zu dem Vorfall? Die postete in ihrer Instagram-Story mehrere Videos vom Flughafen, in denen sie Stellung bezieht. „Viele von euch haben es ja schon mitbekommen. Zwischen mir und den anderen Mädels ist einiges passiert“, startet sie – und kämpft immer wieder mit den Tränen.

Dabei sah alles so harmonisch aus:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Ich habe gestern sehr viel geweint“, sagt die 27-Jährige. „Mir geht es nach allem, was passiert ist, nicht so gut. Die haben sich alle vier entschlossen, in die Öffentlichkeit zu gehen und alles von unserem Streit öffentlich auszutragen, mich zu demütigen und mich öffentlich zu zerstören. Weil sie einen so unfassbar starken Hass mir gegenüber verspüren.“

Schon wieder eine Zerstörung. Und Gerda Lewis schwant für die nähere Zukunft nichts Gutes: „Es werden auf jeden Fall schlimme Sachen öffentlich gesagt. Ich kann das jetzt nicht mehr verhindern.“ Dann warten wir doch mal ab, was die nächsten Tage so an neuen Enthüllungen zum Streit zwischen Gerda Lewis und ihren vier Freundinnen bringen.

+++ Gerda Lewis zeigt hier ihren neuen Freund Melvin +++

Parallel zum Mega-Streit ist zudem ihre Beziehung mit Ex-Freund Melvin Pelzer kaputt gegangen. Das bestätigte Gerda Lewis im Interview mit „Promiflash“: „Melvin und ich sind nicht mehr zusammen! Im Endeffekt ist es dann so, dass ich gesagt habe: Jetzt gerade fühle ich diese Beziehung nicht zu hundert Prozent.“ Dabei waren die beiden gerade zusammen gezogen. Jetzt hat Pelzer alle gemeinsamen Bilder von seinem Instagram-Account entfernt.