Foto: dpa
Foto: dpa

Vor einigen Wochen war es das Thema Nummer eins in den Weiten des Internets: die Küsse von Til Schweiger und seiner Tochter Lilli. Auf Instagram hatte der Schauspieler ein Video gepostet, das zeigt, wie sich die Lippen der beiden mehrfach und schnell hintereinander berühren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

In der „Gala“ hat sich Lilli nun erstmals dazu geäußert. „Ich finde es total grotesk, (…) dass Leute denken, dass mein Vater mich drängen würde, ihn zu küssen“, sagte sie.

Und der Schauspieler ergänzte: „Für mich ist es normal, meine Kinder zu küssen. Ich habe meinen Kindern auch 20 Mal am Tag gesagt, dass ich sie liebe. Sie waren schon fast genervt und meinten: ‚Das hast du mir doch heute schon zehnmal gesagt!'“ 

Um diese Meinung zu unterstreichen, haben sich die beiden in der „Gala“ erneut küssend fotografieren lassen. Außerdem spricht der 54-Jährige, der auch als Regisseur erfolgreich ist, im Interview darüber, wie schwer es ist, seine vier Kinder erwachsen werden zu sehen: „Ich freue mich, dass sie ihren eigenen Weg gehen, aber es schmerzt doch ganz schön.“ 

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!