Corona! Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen muss von Bord und sitzt in Lappland fest

Weil sich Florian Silbereisen mit Corona infiziert hat, musste der Kapitän das Traumschiff verlassen. Nun sitzt er in Lappland fest.
Traumschiff Florian Silbereisen Crew
Foto: Dirk Bartling/ZDF/dpa
Traumschiff Florian Silbereisen Crew
Foto: Dirk Bartling/ZDF/dpa

Schlagerstar und Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen lernt Lappland gerade intensiver kennen, als es ihm wahrscheinlich lieb ist: Er musste sein „Traumschiff“ notgedrungen verlassen.

Erst im Januar machte das Traumschiff aufgrund eines Corona-Ausbruchs an Ort Schlagzeilen. Jetzt hat es auch den Kapitän erwischt: Schlager-Star Florian Silbereisen hat sich in Lappland in Isolation begeben.

Der 40-Jährige war zu Dreharbeiten für das „Traumschiff“ nach Nordeuropa gereist, wie „Bild“ am Mittwoch berichtete. Dort sei er positiv auf das Virus getestet worden. Silbereisens Management bestätigte dies auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Wie „Bild“ weiter berichtete, hält sich Silbereisen seit Donnerstag vergangener Woche in Lappland auf. Er befinde sich nun in einem Hotel, nicht auf dem Schiff. Die „Traumschiff“-Dreharbeiten seien unterbrochen worden. Zudem kann Silbereisen nun auch nicht am kommenden Freitag bei der Liveshow zum ESC-Vorentscheid in Berlin dabei sein.

Mehr zum „Traumschiff:

mit dpa