Es war DIE Nachricht des Wochenendes: Sängerin Jennifer Lopez hat sich mit ihrem Freund, dem ehemaligen Baseball-Superstar Alex Rodriguez verlobt. Doch nicht alle freuen sich mit J.Lo und A-Rod. Ein anderer früherer Baseball-Star streut böse Gerüchte. 

Jose Canseco, von 1985 bis 2001 selbst äußerst erfolgreich in de MLB als Baseball-Profi unterwegs, steht der Beziehung eher kritisch gegenüber. Ihm gelangen in seiner Karriere starke 462 Homeruns (Rang 37 in der All-Time-List), doch nun trifft er A-Rod deutlich unter der Gürtellinie.

Er behauptet in einer Reihe von Tweets, dass Rodriguez eine Affäre mit seiner Ex-Frau Jessica Canseco habe.

Canseco schreibt: „J.Lo weiß gar nicht, dass er sie mit meiner Ex-Frau Jessica betrügt. Armes Mädchen. Sie hat wirklich keine Ahnung, wer er wirklich ist. Alex Rodriguez, hör auf, ein Stück Sch**ße zu sein, hör auf, Jennifer Lopez zu betrügen.“

Er behauptet, dass er mitbekommen habe, wie A-Rod seine Ex vor ein paar Monaten auf dem Handy angerufen habe. Ob das für einen Beweis der Affäre langt? Eher nicht. Doch ist auch klar, dass A-Rod kein Kind von Traurigkeit ist. Der frühere Star-Spieler der New York Yankees, der von 2002 bis 2008 verheiratet war, hatte nach dem Scheitern seiner Ehe zahlreiche Affären mit teilweise sehr promineneten Damen wie Popsängerin Madonna und den Hollywood-Schauspielerinnen Kate Hudson, Demi Moore und Cameron Diaz.

Und es sind auch nicht die ersten Gerüchte um mögliche Untreue. Als A-Rod erst wenige Monate mit J.Lo zusammen war, meldete sich Fitnessmodel Lauren Hunter zu Wort und unterstellte dem ehemaligen Infielder, dass er seine Freundin J.Lo mit ihr betrogen habe. Rodriguez kommentierte die öffentlichen Anschuldigungen nicht.

Jose Canseco meint es derweil ernst mit seinen neuen Anschuldigungen. Er ist sogar bereit, sich einem Lügendetektor-Test zu unterziehen, um seine Behauptungen zu beweisen. Aber damit noch nicht genug.

In einem weiteren Tweet forderte er Rodriguez zu einem Kampf heraus. Allerdings will er sich nicht auf der Straße mit A-Rod prügeln, sondern schlägt einen Boxkampf oder ein MMA-Match vor. Den Zeitpunkt könne Rodriguez frei bestimmen. 

Diese Geschichte ist bestimmt noch nicht beendet. Es riecht nach einer Fortsetzung. Wir holen schon einmal das Popcorn heraus und machen es uns auf der Couch gemütlich.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!