Daniela Katzenberger
Foto: Marius Becker/dpa

Am Dienstag war die ganze Geheimniskrämerei vorbei. Im Finale der ProSieben-Show „The Masked Singer“ ist Daniela Katzenberger als „Erdmännchen“ enttarnt worden. Sie hatte gemeinsam mit ihrem Mann Lucas Cordalis um den Sieg gesungen, letztlich aber gegen Sarah Lombardi verloren. Hinter den Kulissen soll das für mächtig Zoff gesorgt haben – vor allem Katzenbergers Haussender RTL ZWEI war angeblich stinksauer!

Auf dem Sender läuft ihre Dokusoap „Familienglück auf Mallorca“. Doch Glück gab es weder auf der Insel, noch woanders für die 34-Jährige. Wie „Bild“ berichtet, soll Katzenberger etliche Drehs für die Soap abgesagt oder spontan verschoben haben. Ihre Begründungen: offenbar sehr fadenscheinig. Die Reaktion von RTL ZWEI: fast folgenschwer. Anscheinend soll ein Abbruch der Dreharbeiten im Raum gestanden haben.

>> Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis waren die Erdmännchen bei „The Masked Singer“! <<

Es durfte eben niemand wissen, dass die „Katze“ etwas anderes zu tun hatte, nämlich die Dreharbeiten für „The Masked Singer“ in Köln. Übrigens: Beide Sendungen produziert dieselbe Firma, auch wenn unterschiedliche Abteilungen jeweils zuständig sind. „Bild“ zitiert einen RTL-ZWEI-Insider: „Es ist ja schwer vorstellbar, dass das innerhalb der Firma keiner wusste. Aber genau so war es. Und Daniela ließ alle im Unklaren.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Inzwischen ist immerhin der Drehabbruch von „Familienglück auf Mallorca“ vom Tisch. „Es wird eine neue Staffel geben, aktuell werden die Folgen dafür gedreht. Zu allem anderen äußern wir uns nicht“, sagte ein RTL-ZWEI-Sprecher der „Bild“.

>> Daniela Katzenberger auf Instagram – die besten Fotos der „Katze“ <<

Katzenberger spielte das ganze Thema im Gespräch mit dem Blatt hinterher runter. „Es gab ein paar Vordrehs für die Dokusoap, der Rest wurde coronabedingt verschoben. Wir fangen jetzt am Montag an. Das war auch ein bisschen kompliziert. Die Kollegen durften auch nichts von ‚The Masked Singer‘ wissen. Die Geheimhaltung war extrem groß“, sagte sie nach dem Finale am Dienstag.

>> Kurz vor Sprung in den Pool: Daniela Katzenberger zeigt sich oben ohne <<

Auch Katzenberger ist froh, dass sie ihr Geheimnis jetzt nicht mehr hüten muss. Schuldgefühle hat sie besonders gegenüber ihrer Instagram-Fanschar. „Die Geheimhaltung war für mich als Power-Posterin natürlich besonders schwierig. Ich musste zwei Millionen Follower anflunkern, da konnte ich quasi nichts mehr posten. Ich habe kaum Videos mehr gemacht, ich wollte ja nicht schwindeln. Ich hatte da ein schlechtes Gewissen.“ Jetzt kann sie sich endlich wieder nach Belieben austoben!