Von Nippes in die weite Welt: Carolin Kebekus feiert Weihnachten mit Netflix-Special

Carolin Kebekus hat in Köln-Nippes ein Weihnachtsspecial gedreht. "The Last Christmas Special" läuft ab dem 8. Dezember 2021 auf Netflix – bei der Location haben sich Kebekus und ihr Team etwas Besonderes einfallen lassen.
Komikerin Carolin Kebekus
Komikerin Carolin Kebekus Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Der Streamingdienst Netflix zeigt ab Mittwoch (8. Dezember) „The Last Christmas Special“, eine Weihnachts-Comedyshow mit Carolin Kebekus. Darin geht es unter anderem um überteuerte Adventskalender, fragwürdige Geschenke, ungesunde Weihnachtsmarktbesuche, verkaterte Festessen oder das Gender-Gift-Gap. Die Komikerin berichtet von dem üblichen Feiertagswahnsinn und den damit verbundenen Pleiten, Pech und Pannen unterm Weihnachtsbaum. Das Programm wurde in der Kölner Kulturkirche im Stadtteil Nippes produziert – dafür musste die Rheinländerin mit starkem Bezug zu Köln ihre Heimat also nicht verlassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Carolin Kebekus (@carokebelin)

Carolin Kebekus auf Netflix: So feiert die Kölnerin Weihnachten

Privat ist Kebekus ein großer Weihnachtsfan. „Ich liebe es“, versicherte die 41-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Die Zeit drumherum vor allem, wenn alles ruhig wird. Und ich liebe es, dass die Familie zusammen sein muss. Manchmal muss man sich eben zu den schönen Sachen zwingen!“ An Weihnachten ist das Haus voll bei ihr: Alle kommen. „Nicht nur Familie, sondern auch Freunde, die sonst alleine feiern würden.“ Ihr Lieblings-Weihnachts-Essen ist Raclette, weil das in ihrer Familie eine lange Tradition hat.

Das könnte dich auch interessieren: 

dpa