Bushido hatte schon mit so ziemlich jedem deutschen Rapper Beef. Aktuell lassen er und Capital Bra kaum eine Gelegenheit aus, sich gegenseitig zu dissen. Die Auseinandersetzung zwischen Bushido und Kay One, die im Jahr 2013 ihren Höhepunkt erreichte, gilt inzwischen schon eher als Klassiker unter den Deutschrap-Fehden. Bushidos Ehefrau Anna-Maria Ferchichi sieht den einstigen Erzfeind ihres Ehemannes aber offenbar mit anderen Augen.

Auf Instagram veranstaltete Ferchichi ein sogenanntes „Q&A“. Der Begriff setzt sich aus den englischen Begriffen Frage („Question“) und Antwort („Answer“) zusammen. Fans können dem jeweiligen Promi Fragen einsenden, die dann in der Instagram-Story aufgegriffen und beantwortet werden. Und Ferchichi konnte sich die ein oder andere Spitze gegen deutsche Rapper nicht verkneifen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Wie wichtig ihr die Meinung von Fler und Capi, also Capital Bra, sei: „Nicht existent“, so die Antwort von Bushidos Frau. Auch eine Frage über das Konsumverhalten Capital Bras ließ sie nicht unbeantwortet:

Anna-Maria Ferchichi
Foto: Instagram/anna_maria_ferchichi

Am Überraschendsten war jedoch ihre Antwort auf die Frage, wer der „netteste/sympathischte Rapper“ in ihrem Haus gewesen sei, Bushido einmal augeschlossen. Bei der Antwort dürfte dem ein oder anderen Deutschrap-Fan die Kinnlade heruntergefallen sein: „Kay“.

Anna-Maria Ferchichi
Foto: Instagram/anna_maria_ferchichi

Wie bitte? Wir wollen Kay One zwar nicht seine Manieren absprechen, aber vor dem Hintergrund der Feindschaft zwischen ihm und Bushido ist diese Antwort durchaus ein Hammer.

Rückblick: Bushido und Kay One waren einst Freunde, bevor sie sich zerstritten. Höhepunkt der Fehde war der viel beachtete Disstrack „Leben und Tod des Kenneth Glöckler“, den Bushido im Jahr 2013 veröffentlichte.

https://www.youtube.com/watch?v=uT-hBZXTwEI

Während so mancher Fehde im Deutschrap auch mal nachgesagt wurde, sie würde nur aus Promo-Zwecken ausgetragen, war sich der geneigte Beobachter damals sicher: Hier sind sich zwei Personen wirklich spinnefeind. Als sich Kay One in einem Stern-TV-Interview auch noch negativ zu Bushido und dessen Verbindung zum Abou-Chaker-Clan äußerte, brachte er Bushido endgültig gegen sich auf. Mittlerweile hat sich auch Bushido vom Abou-Chaker-Clan losgesagt.

Erst kürzlich kündigte Bushido an, sein neues Album „CCN4“ am 20. Dezember herauszubringen. In der Nacht zum 20. September erscheint der erste Song „Ronin“.

Bei der Album-Ankündigung disste Bushido ganz nebenbei noch Capital Bra, mit dem er es sich zum jüngsten Jahreswechsel verscherzte. „Lange war es ruhig. Ab sofort könnt ihr CCN4 vorbestellen. Seid ihr auch der Meinung, dass es reicht mit LaLaLa und LeLeLe?“, schrieb Bushido in einen Instagram-Posting und spielte auf Capis Rapstil an.