Die Bachelorette Gerda Lewis mit Kandidat Keno
Foto: TVNOW

Schluss. Aus. Vorbei. Die Beziehung von Gerda Lewis und Keno Rüst ist Geschichte. Das Paar, welches in der RTL-Show „Die Bachelorette“ zueinander gefunden hatte, hat sich nach nur wenigen Monaten wieder getrennt.

Wie Gerda und Keno am Dienstagmittag via Instagram-Story bekanntgaben, hätten sie diesen Entschluss bereits im Urlaub in Los Angeles gefasst. „Wir haben in diversen Alltagssituationen und besonders im Urlaub gemerkt, dass wir eher als Freunde zueinander stehen“, heißt es in der Begründung zur Trennung. Die Zeit in der amerikanischen Millionenmetropole habe man aber dennoch „als ‚Freunde‘ zu Ende gebracht“ und es fließe auch „absolut kein böses Blut“ zwischen den beiden. Im Gegenteil: „Wir verstehen uns nach wie vor gut.“ Hier könnt ihr euch die Instagram-Story von Gerda im Wortlaut durchlesen:

Insta-Story Gerda Lewis
Diese Story teilte Gerda Lewis mit ihren Fans bei Instagram. Foto: Screenshot Instagram/gerdalewis

Bereits vor drei Tagen postete Gerda ein Video bei Instagram, dass viele Fans aufhorchen ließ. Dazu zitierte sie die Autorin Kovie Biakolo und schrieb in englischer Sprache: „Die Menschen leben in Beziehungen, die okay sind, haben Jobs, die okay sind, Freunde und ein Leben, das für sie okay ist. Warum? Weil okay bequem ist.“ Und weiter: „Aber okay ist nicht aufregend, leidenschaftlich, lebensverändernd oder unvergesslich. Okay ist nicht der Grund, aus dem ihr alles riskiert, was ihr habt, nur für eine kleine Chance, dass etwas absolut Beeindruckendes passieren könnte.“

Nun scheint klar, dass die 26-Jährige sich schon zu diesem Zeitpunkt von ihrem Freund Keno getrennt haben muss. Allerdings lässt das auch vermuten, dass ihre Beziehung zu dem 28-Jährigen wenig leidenschaftlich oder aufregend gewesen sein muss. Jedenfalls scheint die Beziehung Gerda nicht so gefesselt zu haben, wie sie sich das von einer echten Liebe vorstellt.

Dass sie sich mit Keno im großen Bachelorette-Finale ohnehin für den falschen Mann entschieden habe, warfen ihr schon unmittelbar nach der TV-Ausstrahlung am 4. September viele Zuschauer vor. Das Problem: Mit Tim Stammberger, für viele Fans der Gewinner der Herzen, hat sich ein Finalist noch vor der letzten und entscheidenden Rosen-Vergabe freiwillig verabschiedet. So oder so steht Gerda nun also wieder alleine dar.