Foto: AFP
Foto: AFP

Am Freitag startet das Dschungelcamp bei RTL in seine 13. Staffel und für gewöhnlich ist nur wenig später eine der Kandidatinnen nackt im Playboy zu sehen. In diesem Jahr bricht das Magazin jedoch mit dieser Tradition und führt die Leser aufs Glatteis. Mit Annette Dytrt zieht sich eine ehemalige deutsche Eiskunstläuferin für den Playboy aus.

Die 35-Jährige ist derzeit in der SAT.1-Show „Dancing on Ice“ an der Seite von Promi-Kandidat John Kelly zu sehen und hat sich nun mit ihrem Playboy-Shooting einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Denn, so verrät Dytrt im Playboy, schon mit 15 habe sie davon geträumt, sich einmal so ablichten zu lassen, wie es Kati Witt schon 1998 getan hat.

„Als ich zur Frau wurde, wurde mir klarer, dass ich mal in den Playboy möchte. Es ist wirklich eine große Ehre für mich. Ich kann ein bisschen stolz auf mich sein“, so die mehrfache deutsche Meisterin. Beim Shooting selbst habe es dann jedoch etwas gedauert, bis sie sich wohl gefühlt habe. „Die Nacktheit vor Fremden war für mich zwar sehr aufregend, aber ich bin eigentlich nicht der Typ, der nackt durch die Wohnung läuft oder in die Sauna geht.“

Auch am Strand sei sie nie oben ohne oder gar nackt anzutreffen. „Wenn da eine Mutter mit ihrer Tochter am Strand sitzt, komme ich mir respektlos vor“, erklärt Dytrt. Im Playboy könnten die Leser hingegen selbst entscheiden, wen sie nackt sehen wollen. Und wenn sie das sei, dann fühle sie sich geehrt.

Wie es für die 35-Jährige, die ihre aktive Karriere nach einem Todesfall in ihrer Familie bereits 2011 beendete, nach „Dancing on Ice“ weitergeht, steht derweil noch nicht so genau fest. Einen Job als Moderatorin oder eine Rolle in der RTL-Soap „Alles was zählt“ könne sie sich aber gut vorstellen. „Da geht es ja auch um Eiskunstlauf“, so Dytrt. „Vielleicht wird das was.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/stars/annette-dytrt.