Alexander Zverev
Foto: Andy Brownbill/AP/dpa

Alexander Zverev sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt: Seine Ex-Freundin Olga Sharypova behauptet, der deutsche Tennis-Star sei ihr gegenüber handgreiflich geworden. Nun hat sich Zverev zu Wort gemeldet und die Anschuldigungen zurückgewiesen.

Gegenüber dem russischen Nachrichtenportal „Championat“ erzählte die Zverev-Ex Sharypova am Mittwoch von einem Vorfall, der sich im August 2019 in New York ereignet haben soll: „Er hat versucht, mich mit einem Kissen zu würgen. Ich habe mehrmals versucht, aus dem Raum zu rennen, aber er hat mich nicht gelassen. Am Ende konnte ich mich befreien und rannte barfuß mit einem Telefon davon.“

Die Russin sei an diesem Tag mit einer Freundin spazieren gewesen und hätte sich verspätet. Zverev sei daraufhin wütend geworden, bevor es zu den Handgreiflichkeiten kam. Zudem behauptet Sharypova, dass dies nicht das einzige Mal gewesen sei, dass Zverev ihr gegenüber gewalttätig wurde: „Jedes Mal versuchte ich, es zu vergessen und gab mir die Schuld. Aber im August war es wirklich beängstigend. Ich hatte wirklich Angst um mein Leben.“

Am Donnerstagabend meldete sich Zverev auf Instagram zu Wort und spricht von „unhaltbaren Vorwürfen“. „Das macht mich traurig“, schreibt der 23-Jährige. „Wir kennen uns seitdem wir Kinder sind und haben gemeinsam viel erlebt. Ich bedauere es sehr, dass sie sich so äußert. Denn die Vorwürfe entsprechen schlicht nicht der Wahrheit.“ Er könne sich nicht erklären, warum Sharypova nun diese Vorwürfe erhebt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alexander Zverev (@alexzverev123) am

Nach Zverevs Statement legte Sharypova noch einmal nach und veröffentlichte mehrere Stories auf ihrem Instagram-Kanal, wo sie sich direkt an den Tennisspieler richtete: „Ich weiß nicht, ob du das geschrieben hast, oder wer auch immer deinen Instagram-Account betreut. Aber bis heute hattest du nicht den Anstand, persönlich auf mich zuzukommen. Ich lüge nicht – das wissen wir beide. Ich habe keine Angst, die Wahrheit zu sagen. Du?“ Zwei Jahre lang habe sie unter Zverev gelitten: „Eines während der zerstörerischen Beziehung. Ein weiteres Jahr, in dem ich mich davon erholte.“

Erst in dieser Woche wurde bekannt, dass der 23 Jahre alte Tennisstar Vater wird. Seine Ex-Freundin Brenda Patea, mit der Zverev von Ende 2019 bis August 2020 zusammen war, sagte in der aktuellen Ausgabe der „Gala“: „Ich bin in der 20. Schwangerschaftswoche und erwarte ein Kind von Alex.“ Sie plane, dass Kind alleine zu erziehen. Auf die Frage, ob sie sich das Sorgerecht mit ihm teilen wolle, stellt sie klar: „Das ist für mich ausgeschlossen.“

>> Hintergrund: Liebes-Aus bei Alexander Zverev und Freundin Brenda Patea <<

Auch dazu äußerte sich Zverev in seinem Instagram-Post vom Donnerstag: Der Weltranglisten-Siebte aus Hamburg bestätigte die Schwangerschaft. „Die letzten Tage waren für mich herausfordernd. Ich werde mit 23 Jahren Vater. Und ich freue mich sehr auf das Kind.“