Alexander Zverev
Foto: AP Photo/Andy Brownbill

Zum wiederholten Male sind Vorwürfe gegen Alexander Zverev erhoben worden. Diesmal behauptet Brenda Patea, dass der Tennis-Star sich nicht für das Kind interessiere, das sie im Bauch trägt.

In einer Fragerunde mit ihren mehr als 293.000 Abonnenten bekam Brenda Patea offenbar mehrfach die Frage gestellt, wie es zwischen ihr und Alexander Zverev aussehe. Dieser hatte kurz nach Bekanntwerden der Schwangerschaft verkündet, sich sehr auf das Kind zu freuen und guter Dinge zu sein: „Auch wenn Brenda und ich nicht mehr zusammen sind, haben wir ein gutes Verhältnis und ich werde meiner Verantwortung als Vater gerecht. Wir werden uns gemeinsam um den kleinen Menschen, der da heranwächst, kümmern.“ Im Anschluss hatte er seine Vorfreude immer wieder in Interviews hervorgehoben.

>> Alexander Zverev: So schön ist seine Ex-Freundin Brenda Patea <<

Doch das waren alles nur leere Worte, wenn man der 27-Jährigen Glauben schenken mag. In einer Instagram-Story schrieb sie am Montagabend, also dem Abend vor Zverevs Match gegen Novak Djokovic bei den Australian Open (7:6, 2:6, 4:6, 6:7): „Ich frage mich wirklich, was er damit erreichen will. ‚Highlight seines Lebens‘? Er freut sich? ‚Größten Stellenwert?‘ Das glaube ich kaum. Denn wir haben keinen Kontakt. Und bisher kam von ihm nix!“

Brenda Patea Instagram Alexander Zverev Baby
So teilte Brenda Patea ihren Instagram-Followern das Desinteresse von Alexander Zverev mit. Foto: Screenshot Instagram/brendapatea

Den letzten Kontakt habe es gegeben, „als das mit seiner Ex war, aber das war’s dann auch“. Zverevs Ex-Freundin Olga Scharypova hatte behauptet, der deutsche Tennis-Profi sei ihr gegenüber mehrfach handgreiflich geworden.

Brenda Patea und Alexander Zverev bekommen ein Mädchen

„Es ist blöd über Medien. Aber hey, wenn er solche Interviews gibt mit solchen Aussagen, kann ich dazu ja auch endlich was sagen“, fügte Patea hinzu. Und damit war dann auch Schluss.

>> Alexander Zverev wird Vater, seine Ex-Freundin Brenda Patea ist schwanger <<

Wobei: nicht ganz. Denn anschließend ließ sie noch eine weitere Bombe platzen. Mit einem Instagram-Post enthüllte sie das Geschlecht ihres Kindes: Es wird ein Mädchen. „#itsagirl 👧🏻 🤗❤️“ schrieb sie unter folgendes Foto:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brenda (@brendapatea)

Ob Zverev das mitbekommen und die Stellungnahme Pateas dazu beigetragen hat, dass er gegen Djokovic bei den Australian Open rausflog (7:6, 2:6, 4:6, 6:7), ist nicht bekannt. Geäußert hat er sich zu den Vorwürfen in Bezug auf seine Tochter noch nicht.