Foto: dpa/Sören Stache
Foto: dpa/Sören Stache

Andrea Kiewel kann es nicht lassen. Auch am Sonntag hat die Moderatorin des ZDF-Fernsehgarten bei der Sendung aus Stralsund wieder mit merkwürdigen Zweideutigkeiten Steilvorlagen für die Lästergemeinde auf Twitter geliefert.

Die 53-Jährige steckt so ein wenig in der Krise. Die Pleiten und Pannen der vergangenen Wochen nehmen einfach kein Ende. Den Auftakt machte „Kiwi“ mit einem weißen Kleid unter einer Dusche, als das Publikum einen Nippelalarm ertragen musste. Es folgte der Fauxpas bei einem Auto-Gewinnspiel. Kiewel erkannte einen Mitarbeiter nicht, kürte die falsche Person zum Sieger und das ZDF musste sich entschuldigen.

Die Serie der Peinlichkeiten wird garniert durch immer neue Fremdschäm-Witze, die auch am Sonntag wieder das Netz zum Beben brachten. In der vorigen Sendung war es beispielsweise der Vergleich einer Sicherheitsweste mit einem String-Tanga.

Diesmal gab es neues Futter für die Lästermäuler: Im Gespräch mit einem Koch, den sie zunächst wegen seiner Linkshändigkeit anging, meinte Kiewel beiläufig: „Ich bin der Experte in Sachen Eiweißaustritte“.

Okay. Und daraufhin ein weiterer Spruch: „Deiner ist so klein?“ Der Koch reagierte noch: „Normal ist er größer!“ Gemeint war zum Glück oder hoffentlich sein Gasbrenner. Man weiß es nicht.

Am 14. Oktober zeigt das ZDF den letzten Fernsehgarten in diesem Jahr. Ob Kiwi danach weitermachen darf, wird sich zeigen. Einige meinen nein:

Bleibt abzuwarten, wie die kommende Sendung aus- beziehungsweise auffällt.